Verdi: Poststreiks erneut ausgeweitet

+
Der Poststreik läuft mittlerweile in der dritten Woche. Foto: Ralf Hirschberger

Düsseldorf (dpa) - Im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post hat Verdi die Streiks nach eigenen Angaben erneut ausgeweitet.

In Nordrhein-Westfalen hätten inzwischen insgesamt 7500 Mitarbeiter die Arbeit niedergelegt, teilte Verdi am Freitagmorgen mit. Das seien rund 500 Beschäftigte mehr als zum Wochenanfang. Bundesweit steige die Zahl der Streikenden damit von 32 000 auf 32 500 weiter an.

Der Poststreik läuft mittlerweile in der dritten Woche. Es geht um die Arbeitsbedingungen von 140 000 Beschäftigten.

Vor allem wird über die Ausgründung von 49 Regionalgesellschaften für die Paketzustellung gestritten. Verdi sieht darin einen Bruch bestehender Vereinbarungen mit dem Management. Zahlreiche Briefe und Pakete kommen durch den Streik deutlich verspätet an.

Kommentare

Meistgelesen

Schock für Ryanair-Passagiere: 2100 Flüge werden annulliert
Schock für Ryanair-Passagiere: 2100 Flüge werden annulliert
Ryanair veröffentlicht Liste gestrichener Flüge
Ryanair veröffentlicht Liste gestrichener Flüge
Spiele-Paradies "Toys R Us" hat eine schlechte Nachricht für viele Kinder
Spiele-Paradies "Toys R Us" hat eine schlechte Nachricht für viele Kinder
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eurokurs kaum verändert
Eurokurs kaum verändert