Putins neue Strategie

Ukraine-News: Russland will Energieexporte nach Asien umlenken

Russlands Präsident Wladimir Putin
+
Russlands Präsident Wladimir Putin möchte künftig Energieexporte von Europa nach Asien lenken.

Der Streit um die russische Energie geht weiter. Jetzt hat Wladimir Putin neue Pläne für die russischen Energieexporte veröffentlicht.

Moskau - Russlands Präsident Wladimir Putin* scheint neue Pläne zu haben, was die russische Energie angeht. Nach den Worten von Putin plane das Land, die Energieexporte künftig von Europa Richtung Asien umzulenken. Die Lieferungen Richtung Westen „werden sinken“, sagte er am Donnerstag bei einem Kabinettstreffen. Stattdessen würden die „stark wachsenden Märkte im Süden und im Osten“ bedient.

Ukraine-News: Russland möchte auch mehr Öl nach Asien liefern

Asien ist seit Beginn des Ukraine-Krieges* ein immer wichtigerer Handelspartner für Russland. Bereits Ende März erklärte ein Sprecher, dass das Land mehr Erdöl an Asien liefern möchte. Es gebe auch einen Markt „in Südostasien, im Osten“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow nach Angaben der Agentur Interfax. Der Weltmarkt sei vielseitiger als nur der europäische Markt. „Obwohl natürlich der europäische Markt Premium ist“, räumte Putins Sprecher ein.

Peskow reagierte damit auf die Ankündigung von Bundeskanzler Olaf Scholz* (SPD), nach der es „ziemlich schnell gehen“ werde, die Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energieimporten zu beseitigen. In der ARD-Sendung „Anne Will“ hatte Scholz gesagt, bei Kohle und Öl könne Deutschland das schnell schaffen. Nach früheren Angaben von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne*) kann Deutschland die russischen Ölimporte bis zum Sommer voraussichtlich halbieren.

(AFP) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Das Gespenst der Deindustrialisierung
Das Gespenst der Deindustrialisierung
Das Gespenst der Deindustrialisierung
Zahl der Strom- und Gassperrungen nahm 2021 zu
Zahl der Strom- und Gassperrungen nahm 2021 zu
Zahl der Strom- und Gassperrungen nahm 2021 zu
Pipeline-Lecks: Russland droht dem nächsten Land mit Gas-Lieferstopp
Pipeline-Lecks: Russland droht dem nächsten Land mit Gas-Lieferstopp
Pipeline-Lecks: Russland droht dem nächsten Land mit Gas-Lieferstopp
EU-Mindestlohn: Arbeitsministerium sieht Handlungsbedarf
EU-Mindestlohn: Arbeitsministerium sieht Handlungsbedarf
EU-Mindestlohn: Arbeitsministerium sieht Handlungsbedarf

Kommentare