Kunden sollen Produkt in Märkte zurückbringen

Rückruf bei dm: Dieses beliebte Produkt kann Sehstörungen verursachen

+
Um dieses Produkt handelt es sich.

Ein beliebtes Bio-Produkt ruft die Drogeriemarkt-Kette „dm“ jetzt wegen möglicher Gesundheitsgefahren zurück. Verbraucher, die es konsumieren, können Sehstörungen erleiden.

Karlsruhe - Durch den Verzehr des „dmBio Paleo Müsli, 500 g“ kann es sogar zu vorübergehenden Sehstörungen kommen. Laut Lebensmittelwarnung.de sind erweiterte Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit weitere unangenehme Folgen, die durch das betroffene Bio-Müsli zu befürchten sind. 

Die Firma dm-Drogeriemarkt weist daraufhin, dass der Rückruf des Artikels „dmBio Paleo Müsli, 500 g“ aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes erfolgt. Betroffen ist die Ware mit den Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) bis einschließlich 30.05.2019, heißt es in der Mitteilung von dm. Das Mindesthaltbarkeitsdatum ist leicht auf der Seite der Verpackung zu erkennen.

Der Grund für den Rückruf: Im Rahmen von Eigenkontrollen sind bei dem Produkt Tropanalkaloide nachgewiesen worden. Dies sind natürliche Pflanzeninhaltsstoffe, die vor allem in Beikräutern vorkommen, so die Mitteilung von dm. Da bei der Bio-Landwirtschaft keine Herbizide eingesetzt werden können, kann deren Vorkommen im Getreideanbau nicht gänzlich ausgeschlossen werden, heißt es.

Die Kunden werden gebeten, das Produkt mit den oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis werde selbstverständlich erstattet, so das Unternehmen.

js

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten

Achtung: Aldi ruft Fleischbällchen zurück

Salmonellen nachgewiesen: Netto ruft bayerisches Produkt zurück

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Nach Rodungsstopp: RWE bereitet sich auf Stellenabbau vor

Nach Rodungsstopp: RWE bereitet sich auf Stellenabbau vor

Aldi, Lidl, Netto und Co.: Neue Studie kürt besten Discounter in Deutschland

Aldi, Lidl, Netto und Co.: Neue Studie kürt besten Discounter in Deutschland

Facebook schaltet hunderte Nutzerkonten und Seiten ab 

Facebook schaltet hunderte Nutzerkonten und Seiten ab 

Abgas-Skandal bei Audi: Ex-Chef Stadler sieht sich als Opfer der Justiz

Abgas-Skandal bei Audi: Ex-Chef Stadler sieht sich als Opfer der Justiz

Ärger im Tiefkühlregal: Darum sollen Fischstäbchen deutlich teurer werden

Ärger im Tiefkühlregal: Darum sollen Fischstäbchen deutlich teurer werden

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren