Opel steigert Absatz auch im April

+
Das neue Opel-Modell Karl wird beim Genfer Autosalon präsentiert. Foto: Felix Kästle/Archiv

Rüsselsheim (dpa) - Getragen von der guten Entwicklung in Deutschland setzt der Autobauer Opel seinen Aufwärtstrend fort: Im April verkauften die Rüsselsheimer in Europa rund 92 700 Autos und damit vier Prozent mehr als im Vorjahr, wie die Opel Group in Rüsselsheim mitteilte.

"Trotz anhaltend schwieriger Bedingungen haben unsere Verkäufe stärker zugelegt als der Markt", sagte Vertriebschef Peter Christian Küspert. Auf dem deutschen Heimatmarkt steigerte Opel die Neuzulassungen im April um gut sieben Prozent.

Damit verbuchte der Hersteller nach eigenen Angaben mit 7,26 Prozent den höchsten April-Marktanteil seit 2011. Für Schwung habe vor allem der Mokka gesorgt: Der kompakte SUV sei zwischen Januar und April fast 30 Prozent häufiger verkauft worden als im Vorjahr.

Mitteilung Opel

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest
Diese zwei Kindersitze sind gefährlich, warnt Stiftung Warentest