Katastrophen-Warnung

Netzbetreiber bereit für neues Warnsystem Cell Broadcast

Warnsystem Cell Broadcast
+
Der Vorstandvorsitzende der Deutsche Telekom, Timotheus Höttges, demonstriert bei der Hauptversammlung des Unternehmens im April das Cell Broadcast System.

In anderen EU-Staaten ist das Katastrophen-Warnsystem Cell Broadcast bereits im Einsatz. Anfang Dezember sollen auch in Deutschland erstmals Mobilfunkkunden eine Warnnachricht erhalten.

Bonn - Das neue Katastrophen-Warnsystem Cell Broadcast nimmt allmählich Formen an. Die Deutsche Telekom teilte am Mittwoch mit, dass sie für den Testbetrieb bereit sei. Das Unternehmen bezog sich auf den für den 8. Dezember geplanten bundesweiten Warntag. Dann sollen erstmals diese Warnnachrichten an zig Millionen Mobiltelefone verschickt werden. Nach den Erfahrungen aus diesem Test soll der Regelbetrieb im kommenden Jahr starten. Von Vodafone und Telefónica (O2) hieß es auf Anfrage ebenfalls, dass sie startklar seien.

Bei dem System werden Nachrichten wie Rundfunksignale an alle kompatiblen Geräte geschickt, die in einer Zelle eingebucht sind - daher der Name „Cell Broadcast“. Im Gegensatz zu anderen Warnsystemen wie Nina oder Katwarn muss man keine App haben, um alarmiert zu werden. Anlass für die Einführung von Cell Broadcast in Deutschland waren die heftigen Unwetter in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz im Juli 2021, bei denen es zahlreiche Tote gab. In anderen EU-Staaten ist Cell Broadcast bereits im Einsatz.

Ein Vodafone-Sprecher sagte, man sehe darin eine sinnvolle Ergänzung zu vorhandenen Warnsystemen über Rundfunk und Warn-Apps. „Mit Cell Broadcast kann die Bevölkerung in den jeweiligen Regionen gezielt und schnell per Textnachricht auf dem Handy gewarnt werden.“ dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Post von der Deutschen Rentenversicherung: Was der neuste Brief zu bedeuten hat
Post von der Deutschen Rentenversicherung: Was der neuste Brief zu bedeuten hat
Post von der Deutschen Rentenversicherung: Was der neuste Brief zu bedeuten hat
Siemens kommt stark ins neue Geschäftsjahr
Siemens kommt stark ins neue Geschäftsjahr
Siemens kommt stark ins neue Geschäftsjahr
Höhere Steuern drücken Zigarettenabsatz auf Tiefstand
Höhere Steuern drücken Zigarettenabsatz auf Tiefstand
Höhere Steuern drücken Zigarettenabsatz auf Tiefstand
Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Nachfolger steht fest
Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Nachfolger steht fest
Bayer-Chef Baumann geht vorzeitig - Nachfolger steht fest

Kommentare