Sicherer Hafen

Gold legt nach Atomtest stark zu

+
Gold gilt vielen Anlegern als "sicherer Hafen" und "Krisenwährung", die in unsicheren Zeiten verstärkt nachgefragt wird. Foto: Arne Dedert

London/Frankfurt (dpa) - Der Goldpreis hat am Montag von der erhöhten Unsicherheit infolge des neuerlichen Atomtests Nordkoreas profitiert. Am Morgen kostete eine Feinunze (etwa 31 Gramm) des Edelmetalls bis zu 1337,90 US-Dollar.

Das war der höchste Stand seit Ende September 2016. Verglichen mit Freitag legte der Goldpreis um gut 12 Dollar zu. Gold gilt vielen Anlegern als "sicherer Hafen" und "Krisenwährung", die in unsicheren Zeiten verstärkt nachgefragt wird.

Nordkorea hatte eigenen Angaben zufolge am Sonntag eine Wasserstoffbombe getestet, die ein Vielfaches stärker ist als herkömmliche atomare Sprengsätze.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

BGH urteilt im August zu Schönheitsreparaturen

BGH urteilt im August zu Schönheitsreparaturen

Kein Platz für Menschenrechte: Aldi, Rewe und Co. schneiden bei Studie mit null Punkten ab

Kein Platz für Menschenrechte: Aldi, Rewe und Co. schneiden bei Studie mit null Punkten ab

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Angebot bei Edeka sorgt für Aufregung - geht der Konzern mit diesem Tiefpreis zu weit?

Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren