Gewerkschaften legen Tarifforderung für öffentlichen Dienst vor

+
Verdi-Chef Bsirske bei einer Kundgebung: Die Tarifrunde für den öffentlichen Dienst beginnt. Foto: Susann Prautsch/Archiv

Berlin (dpa) - Die Gewerkschaften legen heute in Berlin ihre Tarifforderungen für die rund zwei Millionen Angestellten von Bund und Kommunen vor. Dabei geht es etwa um die Bezahlung der Beschäftigten bei Müllabfuhr, Straßenreinigung und Verwaltungen.

Die vorige Tarifrunde hatte den Beschäftigten 2014 ein Plus von 3 Prozent gebracht. Auch angesichts des Flüchtlingszustroms haben die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Beamtenbund dbb nun eine deutliche Stärkung des öffentlichen Dienstes gefordert. Die Verhandlungen sollen Mitte März in Potsdam beginnen.

IAB-Studie zu Befristungen im öffentlichen Dienst

Infos zur Tarifrunde

Tarifrunde 2014

Kommentare

Meistgelesen

Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Sexistisch: Audi sorgt mit neuem Werbespot für Mega-Aufreger
Sexistisch: Audi sorgt mit neuem Werbespot für Mega-Aufreger
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Immer mehr ältere Menschen in Deutschland im Job
Immer mehr ältere Menschen in Deutschland im Job
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus