Euro-Abwertung als Triebfeder

Exportindustrie nimmt wieder Fahrt auf

+
Ein Containerschiff im Hamburger Hafen: Die deutsche Exportindustrie nimmt wieder Fahrt auf.

München - Die deutsche Industrie erwartet im kommenden halben Jahr mehr Aufträge aus dem Ausland. "Die stabile Konjunktur in den USA und die enorme Euro-Abwertung" seien dabei die wichtigsten Triebfedern, sagte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

Die Exporterwartungen seien auf dem höchsten Stand seit März - im Maschinenbau sogar so hoch wie zuletzt im Sommer 2007. Auch die Metall- und die Pharma-Industrie melde mehr Exportaufträge. "Der Export als wichtige Stütze der deutschen Konjunktur gewinnt wieder an beeindruckender Dynamik", sagte Sinn.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Sexistisch: Audi sorgt mit neuem Werbespot für Mega-Aufreger
Sexistisch: Audi sorgt mit neuem Werbespot für Mega-Aufreger
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus