Ein Viertel der klimaschädlichen Gase stammten von Rinderzucht

Ernährungsexperte: Lebensmittelindustrie muss sich grundlegend ändern

München - Die Branche schädige die Umwelt, die Menschen, verstärke Ungleichheit und verschwende damit Unmengen an Geld und Ressourcen, kritisiert Sam Kass am Dienstag auf der Internetkonferenz DLD in München.

Die Lebensmittelindustrie muss sich aus Sicht des US-Ernährungsexperten Sam Kass grundlegend wandeln - oder durch neue Unternehmen revolutioniert werden. Die Branche schädige die Umwelt, die Menschen, verstärke Ungleichheit und verschwende dabei Unmengen von Geld und Ressourcen, sagte Kass, der unter anderem Chefkoch im Weißen Haus und Ernährungsberater von US-Präsident Barack Obama war, am Dienstag auf der Internetkonferenz DLD in München. 

Die Lebensmitteindustrie alleine verursache, etwa durch die Rinderzucht, ein Viertel der klimaschädlichen Gase, stehe aber anders als Energieversorger oder der Auto- und Luftverkehr nicht im Fokus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Fukushima-Betreiber will radioaktives Kühlwasser ins Meer leiten
Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar
Tarifeinheitsgesetz weitgehend mit dem Grundgesetz vereinbar
Sexistisch: Audi sorgt mit neuem Werbespot für Mega-Aufreger
Sexistisch: Audi sorgt mit neuem Werbespot für Mega-Aufreger
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Abercrombie & Fitch erlebt dramatischen Absturz
Abercrombie & Fitch erlebt dramatischen Absturz