Appell des Ministers

Dobrindt ruft Air-Berlin-Piloten zur Vernunft auf

+
Air Berlin streicht zahlreiche Flüge

Der Minister persönlich redet den Piloten von Air Berlin ins Gewissen: Verkehrsminister Dobrindt hat sich angesichts der massiven Ausfälle bei der Airline mit einem dringenden Appell eingeschaltet.

Berlin - Die massenhaften Krankmeldungen von Air-Berlin-Piloten gefährden aus Sicht von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) den Verkauf der insolventen Airline. „Ich kann deshalb an alle nur appellieren, Vernunft wieder einkehren zu lassen“, sagte Dobrindt am Mittwoch in Berlin. „Es ist durchaus ein riskantes Manöver, was da von einigen Piloten ganz offensichtlich versucht wird.“ Dies sei kontraproduktiv für einen Übergang an einen neuen Eigentümer.

Interessenten können noch bis diesen Freitag Angebote für Air Berlin abgeben. Am Mittwoch wurde bekannt, dass auch der Geschäftsführer der chinesischen Betreibergesellschaft des Flughafens Parchim, Jonathan Pang, mitbieten will. Darauf angesprochen erinnerte Dobrindt daran, dass europäische Fluggesellschaften unter europäischer Eigentümerschaft und Kontrolle bleiben müssten.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Rückruf bei Kaufland: Produkt mit Bakterien verseucht

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Kunde freut sich auf Pizza „Grande“ und erlebt herbe Enttäuschung

Aldi wirft beliebte Eigenmarken aus dem Sortiment - Das ist der Grund

Aldi wirft beliebte Eigenmarken aus dem Sortiment - Das ist der Grund

Flughäfen spüren Air-Berlin-Lücke noch immer

Flughäfen spüren Air-Berlin-Lücke noch immer

Farnborough: Airbus und Boeing sammeln Großaufträge ein

Farnborough: Airbus und Boeing sammeln Großaufträge ein

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren