Börse in Frankfurt

Moderates Dax-Minus nach Chinas Zugehen auf die USA

+
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen

Frankfurt/Main (dpa) - Eine mögliche Abkühlung der Weltwirtschaft hat den Dax belastet. Auslöser dieser Sorge waren schwache Konjunkturdaten aus China.

Nachdem aber im Tagesverlauf China im Handelsstreit einen Schritt auf die USA zuging, verringerten sich die Verluste an den Börsen europaweit.

Am Nachmittag gab der deutsche Leitindex um 0,43 Prozent auf 10.877,27 Punkte nach. Der MDax, der Index der mittelgroßen Börsentitel, sank um 0,96 Prozent auf 22.264,86 Punkte.

Im Dax stand der Autosektor nach schwachen Daten des Branchenverbandes Acea zur Pkw-Nachfrage in der EU und den aktuellen Zoll-Aussagen der Chinesen im Fokus. Die anfangs kräftigen Verluste der Aktien von Volkswagen, BMW und Daimler verringerten sich spürbar.

Im MDax sprangen die Papiere von Scout24 um etwas mehr als 11 Prozent nach oben. Der Onlinemarktplatz-Betreiber prüft laut der "Financial Times" einen Verkauf an Finanzinvestoren und damit den Abschied von der Börse.

Die Zuversicht des Bioethanol-Produzenten CropEnergies für trieb die Aktien von Südzucker um 3,7 Prozent hoch. Damit waren die Papiere des Mutterunternehmens Spitzenwert im SDax. CropEnergies gewannen etwas mehr als 6 Prozent hinzu.

Der Spezialmaschinenbauer Isra Vision enttäuschte indes mit seinem Umsatzanstieg im abgelaufenen Geschäftsjahr sowie mit vorsichtigen Zielen für das neue Jahr. Die Aktien brachen um 13 Prozent ein. Auch der UV-Spezialist Dr. Hönle enttäuschte, was die Aktien im SDax um ebenfalls rund 13 Prozent drückte.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,14 Prozent am Vortag auf 0,12 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,13 Prozent auf 141,64 Punkte. Der Bund-Future legte um 0,22 Prozent auf 163,11 Punkte zu. Der Kurs des Euro gab bis zum frühen Nachmittag nach und fiel auf 1,1286 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuletzt am Donnerstagnachmittag auf 1,1371 Dollar festgesetzt.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Bahnchaos: Fernzüge eingestellt Regionalverkehr betroffen

Bahnchaos: Fernzüge eingestellt Regionalverkehr betroffen

Riesige Vodafone-Störung am Freitag - Das war der Grund

Riesige Vodafone-Störung am Freitag - Das war der Grund

Aldi: Bemerkenswertes Angebot jetzt deutschlandweit - Diese Produkte sind eine Neuheit beim Discounter

Aldi: Bemerkenswertes Angebot jetzt deutschlandweit - Diese Produkte sind eine Neuheit beim Discounter

Aldi erweitert Sortiment für Weihnachten mit speziellem Drogerie-Produkt

Aldi erweitert Sortiment für Weihnachten mit speziellem Drogerie-Produkt

Hackerangriff auf 500 Millionen Hotel-Gäste: China soll verantwortlich sein

Hackerangriff auf 500 Millionen Hotel-Gäste: China soll verantwortlich sein

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren