Bitte nicht essen

Rückruf-Aktion bei Aldi: Salmonellen in Zwiebelmettwurst 

+
Aldi Nord.

Rheda-Wiedenbrück - Der Wurstproduzent Tillman's Convenience hat eine in einigen Regionen bei Aldi Nord vertriebene Zwiebelmettwurst zurückgerufen.

Im Rahmen einer Kontrolle seien in einer Probe Salmonellen nachgewiesen worden, teilte die Firma am Mittwoch mit. Betroffen sei die 200-Gramm-Packung „Tillman's. Frische Zwiebelmettwurst“. Vor dem Verzehr des Produktes mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 23.08.2016 werde gewarnt.

Produkte mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten und weitere Artikel von Tillman's seien nicht betroffen. Verbraucher könnten die betroffene Wurst in den Aldi-Filialen zurückgegeben oder gegen Erstattung der Portokosten und des Kaufpreises an den Hersteller zurückschicken.

Video: Aldi eröffnet "Filiale der Zukunft" in Unterhaching bei München

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Rasiererkrieg: Gericht stoppt Ersatzklingen - das müssen Männer jetzt wissen
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Selbstanzeige: Geht Daimler im Kartell-Streit straffrei aus?
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
Vorsicht, Salmonellengefahr! Lidl und Rewe rufen Produkte zurück
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus
König der Fische in Gefahr - Norwegen kämpft gegen Lachslaus
Porsche-Betriebsratschef keilt gegen Audi: „Fühlen uns betrogen“
Porsche-Betriebsratschef keilt gegen Audi: „Fühlen uns betrogen“