„Wer wird Millionär?“

Späte Rache? Günther Jauch macht sich über Mathelehrer lustig 

+
„Wer wird Millionär?“: Moderator Günther Jauch und Kandidatin Sarah Scherbaum.

Mathematik ist für viele Schüler ein Alptraum. Günther Jauch scheint seine ganz persönliche Erfahrung damit zu haben. Der Moderator nimmt bei seiner RTL-Quizshow zwei Mathelehrer auf‘s Korn.   

Köln -  Wer hätte das von Günther Jauch gedacht. Jauch hat scheinbar eine Abneigung gegen Mathelehrer. Bei „Wer wird Millionär“ am Montagabend jedenfalls äußert er einen überraschenden Wunsch. „Ich möchte den Mathelehrer so gerne scheitern sehen“, sagt Günther Jauch in der RTL-Show.

„Mal sehen, ob sich der Schulbesuch für sie morgen noch lohnt“, legt der Moderator nach. Bei der 64.000 Euro-Frage drängt Jauch seine Kandidatin Sarah Scherbaum ihre Telefonjoker, darunter zwei Mathelehrer, einzusetzen.

Die beiden Joker sind Kollegen der Schulsozialarbeiterin. Allerdings leidet der erste, Jochen Meyer, gerade an einer Gehirnerschütterung, erzählt die Kandidatin. Um die Frage zu beantworten, möchte sie deswegen zuerst den zweiten Mathelehrer Jürgen Sothmann zu Rate ziehen. 

Folgende Frage galt es zu beantworten:

"Ein Kreis mit einem Umfang von 3.141,6 Metern hat einen Durchmesser von ziemlich genau: 100 Metern, einem Kilometer, zehn Kilometern, 100 Kilometern."

Nachdem Scherbaum selbst versucht hatte die richtige Antwort mit Hilfe einer Rechenformel, allerdings für einen Zylinder zu finden, wird der Mathelehrer angerufen.

Kandidatin Sarah Scherbaum (32) hat zwei Mathelehrer als Telefonjoker.

„So werden Karrieren beendet“

Über diese Tatsache amüsiert sich Günther Jauch: „Da können wir Tragödien anzetteln. Die können sich morgen nicht mehr blicken lassen“.

Nachdem die Kandidatin Frage und Antwortmöglichkeiten ihrem Telefonjoker vorgelesen hatte, herrschte erst Stille und dann war noch die Antwort „schwer zu sagen“ zu hören, dann waren die 30 Sekunden vorbei.

Der Publikumsjoker half der jungen Sozialarbeiterin dann aus der Klemme. Allerdings lies es sich Günther Jauch dann nicht nehmen, auch den zweiten Mathelehrer, den „Gehirnerschütternden“ anzuklingeln.

„Private mathematische Frage für Sie“, beginnt Jauch das Gespräch „Wenn es nichts mit rechnen ist“, antwortet Jochen Meyer prompt und gesteht, „Mathematiker können nicht rechnen.“ Und trotzdem liest Jauch die Frage einfach selbst vor.   

„Haben Sie einen Taschenrechner für mich?“, fragt der Mathelehrer darauf. Allerdings rettet er das Ansehen seiner Kollegen und antwortet blitzschnell „Müsste ein Kilometer sein“. 

Jauch zeigt sich über diese korrekte Antwort zwar etwas enttäuscht, wünscht aber dem Telefonjoker einen schönen Abend.  

Die 32-Jährige konnte sich von Günther Jauch mit 125.000 Euro verabschieden. Von dem Gewinn möchte sie sich ein Haus in Bottrop kaufen. 

Lesen Sie auch: Plötzlich schepperte es bei „Wer wird Millionär“! Panne enthüllt peinliches Detail

ml

Meistgelesen

Schock bei „Let‘s Dance“: Promi bricht sich den Fuß und kann nicht mehr mittanzen

Schock bei „Let‘s Dance“: Promi bricht sich den Fuß und kann nicht mehr mittanzen

Let‘s Dance 2018: Ex-GNTM-Siegerin fliegt trotz guter Leistung raus

Let‘s Dance 2018: Ex-GNTM-Siegerin fliegt trotz guter Leistung raus

Fremdschämen bei „Raus aus den Schulden“ - Naddel lehnte diese Wohnung mit Meerblick ab 

Fremdschämen bei „Raus aus den Schulden“ - Naddel lehnte diese Wohnung mit Meerblick ab 

DSDS 2018: Nicht jugendfrei! Peinliche Sprüche von Moderator Oliver Geissen

DSDS 2018: Nicht jugendfrei! Peinliche Sprüche von Moderator Oliver Geissen

Bushido knöpft sich die Geissens vor: „Statement hätte von AfD sein können“

Bushido knöpft sich die Geissens vor: „Statement hätte von AfD sein können“

Kommentare