Nach drei Jahrzehnten

TV-Sender stellt Betrieb ein! Im Sommer ist Schluss - das hat auch Folgen für RTL

+
Abschied nach 30 Jahren: Der Ingolstädter Regionalsender intv stellt seinen Sendebetrieb ein.

Die veränderten Fernsehgewohnheiten haben schwerwiegende Folgen für einen deutschen TV-Sender. Dieser zieht sich nach drei Jahrzehnten zurück. Das hat Folgen für RTL.

München - Im Sommer ist Schluss für den Ingolstädter Regionalsender intv - nach drei Jahrzehnten. Die Mehrheit der Gesellschafter habe sich dagegen entschieden, sich bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für eine Verlängerung der Sendelizenz um weitere acht Jahre zu bewerben.

Demnach seien keine wirtschaftlichen Perspektiven mehr im linearen, regionalen Fernsehen gegeben. Das veränderte Fernsehverhalten mit der vermehrten Nutzung von Mediatheken fordert also ihren Tribut.

Programm soll bis Ende Juni ausgestrahlt werden

Der Mitteilung des Senders zufolge soll ein „reibungsloser Übergang zu einem neuen Lizenznehmer“ gewährleistet werden. Obwohl die Lizenz bereits Ende vergangenen Jahres ausgelaufen war, soll das Programm bis Ende Juni weiterlaufen. Die BLM entscheidet wohl im ersten Quartal über die Neuvergabe der Lizenz, Bewerbungen werden bereits entgegengenommen.

Von der Einstellung von intv ist auch das RTL-Programm betroffen. Dort senden werktags von 18 bis 18.30 Uhr via Kabel diverse Regionalsender ihr Nachrichtenprogramm. Dieser Sendeplatz winkt auch dem Nachfolger.

Auch interessant: Beliebter eingestellter TV-Sender feiert Comeback - 15 Eigenproduktionen zum Start

Täglich 40.000 TV-Zuschauer nach Senderangaben

Neben Ingolstadt versorgt intv auch die Landkreise Eichstätt, Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen, Neumarkt, Weißenburg-Gunzenhausen und Roth mit regionalen Nachrichten. Nach Senderangaben schalten täglich 40.000 Zuschauer ein, die Reichweite umfasst demnach 300.000 Personen.

Lesen Sie auch: „Hurra, hurra, der Pumuckl ist da“ - beliebter Kobold kehrt im TV und Stream zurück

intv beschäftigt 20 Festangestellte sowie einen Pool an freien Journalisten, die Ende Januar über die Entscheidung informiert wurden. Geschäftsführer Johannes Schreiner sagte der Neuburger Rundschau, dass allen Mitarbeitern gekündigt werde. Auch wenn deren zeitnaher Abgang droht, soll der Sendebetrieb noch für ein paar Monate aufrechterhalten werden.

Revolutionäre Pläne an anderer Stelle

Ein anderer TV-Sender hat indes revolutionäre Pläne angekündigt. Sonnenklar.TV will im Frühjahr die Live-Daily-Soap „Promis im Urlaubsparadies“ starten, in der Zuschauer an den Traumreisen von Prominenten teilhaben können.

Das könnte Sie auch interessieren

Sat.1-Frühstücksfernsehen-Moderatorin empört mit Rock: „Sehr ordinär“

Netflix: Echter Verkehr zu sehen! Diese Filme sind dort die explizitesten

„Game of Thrones“: Snow-Darsteller verrät das Serienfinale - seine Frau reagiert heftig

Flixbus-Chef mit peinlicher Aktion im TV - Das hätte andere den Job gekostet

TV-Moderatorin wünscht Fans schönes Wochenende - doch deren Blicke wandern nach unten

mg

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Aktenzeichen XY: Polizei sucht brutale Schläger mit diesen Fotos

Aktenzeichen XY: Polizei sucht brutale Schläger mit diesen Fotos

DSDS: Strip bis zum String-Tanga - Xavier Naidoo greift ein

DSDS: Strip bis zum String-Tanga - Xavier Naidoo greift ein

Ist Lena Meyer-Landrut beim Vorentscheid zum ESC 2019 parteiisch?

Ist Lena Meyer-Landrut beim Vorentscheid zum ESC 2019 parteiisch?

GNTM 2019: Kandidatin Caroline (21) aus Bremerhaven hat gleich zwei Traum-Shootings

GNTM 2019: Kandidatin Caroline (21) aus Bremerhaven hat gleich zwei Traum-Shootings

Enthüllung nach Sat.1-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“: Kandidatin „stinksauer“

Enthüllung nach Sat.1-Show „Hochzeit auf den ersten Blick“: Kandidatin „stinksauer“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren