Sänger versteckt Gefühle nicht

Stefan Mross ist nah am Wasser gebaut

+
Stefan Mross hat nah am Wasser gebaut.

Rust - Es gibt Männer, die selten Gefühle zeigen, und Männer mit Gefühlsausbrüchen. Der Sänger und Moderator Stefan Mross gehört zur zweiten Gruppe. Peinlich sei es ihm aber nicht.

Der Sänger und Moderator Stefan Mross ist nah am Wasser gebaut. „Ich gehöre zu der Sorte Mann, der vor Rührung schnell die Tränen kommt“, sagte der 38-Jährige in Rust bei Freiburg der Nachrichtenagentur dpa.

Schämen müsse er sich dafür nicht. „Ich finde nichts Schlimmes daran, wenn Männer in der Öffentlichkeit Gefühle zeigen und auch mal weinen.“

Mross feiert dieses Jahr Bühnenjubiläum, er steht seit 25 Jahren als Musiker auf der Bühne.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Unterschwellig beleidigt“: Kiwi stellt beim ZDF-Fernsehgarten einem Gast eine unangemessene Frage

„Unterschwellig beleidigt“: Kiwi stellt beim ZDF-Fernsehgarten einem Gast eine unangemessene Frage

„Aktenzeichen XY“: Echtes Leichenfoto sorgt für Empörung bei Zuschauern

„Aktenzeichen XY“: Echtes Leichenfoto sorgt für Empörung bei Zuschauern

„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird seit 39 Jahren vermisst - Pensionierte Ermittler rufen überraschend an

„Aktenzeichen XY“: Iris (17) wird seit 39 Jahren vermisst - Pensionierte Ermittler rufen überraschend an

Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig - nun kontert sie

Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig - nun kontert sie

Mega-Flop bei RTL: Sendung nach 13 Folgen wieder aus Programm genommen

Mega-Flop bei RTL: Sendung nach 13 Folgen wieder aus Programm genommen

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren