Expertise überrascht

Bares für Rares (ZDF): Steine, Gold und Perlen - dieses Erbstück stammt aus New York

Bares für Rares (ZDF): Goldarmband mit Steinen und Perlen aus New York
+
Elke Velten nimmt das mit Steinen und Perlen besetzte Erbstück im Händlerraum genau unter die Lupe.

Hinter jedem Erbstück verbirgt sich eine Geschichte: So auch hinter dem opulenten Armband von Gerwin Speer (56) aus Rödermark. Er hat es von seiner Großmutter geerbt, die jahrelang in New York gelebt hatte. Nun will er es bei „Bares für Rares“ (ZDF) verkaufen.

Pulheim - „Meine Großmutter ist 1961 nach New York gezogen und hat dort zwölf Jahre gelebt“, berichtet Gerwin Speer in der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“. Aus dieser Zeit stamme auch das goldene Armband, das er in der Sendung vom 13. Oktober verkaufen möchte.

Bares für Rares (ZDF): Opulenter Goldschmuck stammt aus New York

„Gold, Steine, Perlen, bunt - alle Messgeräte auf dem Tisch“, fasst Moderator Horst Lichter zusammen, was sich auf dem Tisch von Kunstexpertin Dr. Heide Rezepa-Zabel befindet. Die Fachfrau bestätigt die Herkunft des Armbands. Sie beschreibt das Erbstück als „Schmuck für Optimisten“ - Perlen, Steine und Verzierungen würden dem Betrachter üppig präsentiert und erinnerten an kleine Obstkörbchen.

Bei den bunten Steinen handelt es sich der Expertin zufolge um Quarzsynthesen. Auch die Perlen seien nicht echt, sondern Imitationen. Sie schätzt das Alter des Armbands aus 585er Gold auf etwa 50 Jahre.

Gerwin Speer hätte für das Erbstück seiner Großmutter gerne 100 Euro. Entsprechend erstaunt ist der Leiter einer Parfümeriefiliale, als Heide Rezepa-Zabel das Armband mit 1300 Euro bewertet. Ohne Umschweife bittet er Moderator Horst Lichter um das Händlerkärtchen, das dieser ihm bereitwillig übergibt. Erst kürzlich war in der Sendung eine Verkäuferin bei der Expertise vor Überraschung in Tränen ausgebrochen.

Fotostrecke: Die kuriosesten und teuersten Exponate bei „Bares für Rares“ (ZDF)

Bares für Rares (ZDF): Reliquie (Kreuz) - Sendung vom 22.05.2019
Das bislang erfolgreichste Exponat ist ein Brillantkreuz für 42.000 Euro, das an Händlerin Susanne Steiger verkauft wurde. Die Kreuz-Reliquie bewertete Expertin Heide Rezepa-Zabel mit 60.000 bis 80.000 Euro. © ZDF/Frank Dicks
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 29.03.2014 - Oldtimer Borgward
Das zweitteuerste Exponat war ein Oldtimer der Marke Borgward, der in der zweiten Staffel für 35.000 Euro verkauft wurde. © ZDF
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 23.03.2021 - Lithographie von Maler Otto Mueller
Auf dem dritten Platz der bisher erfolgreichsten Exponate ist eine Farblithografie des „Brücke“-Künstlers Otto Mueller, die für 30.500 Euro an Händler Fabian Kahl verkauft wurde. © ZDF/Warner Bros.
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 24.03.2016 - Nahaufnahme eines Rollsiegels
Ein circa 5000 Jahre altes Rollsiegel zum Versiegeln von Flaschen und Tongefäßen war das bislang älteste Exponat. Es wurde für 1200 Euro verkauft.  © ZDF/Warner Bros.
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 25.05.2018 - Sven Deutschmanek, Horst Lichter, Klaus Willumat und ein BMW Isetta
Ein BMW Isetta wurde für 18.000 Euro verkauft. © ZDF/Warner Bros.
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 21.07.2021 - Nahaufnahme eines russischen Kovsh
Der russische Kovsh, eine traditionelle Trinkkelle, von Sabine Riemer wurde für 29.000 Euro verkauft.  © ZDF/Warner Bros.
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 01.04.2022 - Zwei Gemälde des Malers Fritz von Wille aus den Jahren 1890 und 1912
Zwei Gemälde des Malers Fritz von Wille aus den Jahren 1890 und 1912 wurden für 1000 Euro verkauft. © ZDF/Warner Bros.
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 28.10.2016 - Goldmünze / Münze
Eine Goldmünze aus dem Jahr 1648, zeigt Ferdinand den 3. und einen Doppeladler. Die Münze wurde im Jahr 2016 für 25.000 Euro verkauft. © ZDF/Warner Brothers
Bares für Rares (ZDF): Sendung vom 28.10.2016 - Goldmünze / Münze
Eine Goldmünze aus dem Jahr 1648, zeigt Ferdinand den 3. und einen Doppeladler. Die Münze wurde im Jahr 2016 für 25.000 Euro verkauft. © ZDF/Warner Brothers
Bares für Rares (ZDF): Porzellandöschen - Sendung vom 12.07.2018
Das etwa 300 Jahre alte Porzellandöschen von N. Scharrschmidt wurde in der Trödelsendung für 4500 Euro verkauft. © ZDF/ Frank Dicks

Im Händlerraum nimmt die gebürtige Kölnerin Elke Velten das prachtvolle Armband genau unter die Lupe. Die passionierte Schmuckhändlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda (Hessen) war dieses Mal nicht in der Sendung dabei. Ihr hätte das Armband sicher auch gefallen.

Video: Verbotene Ware bei „Bares für Rares“ - Experte verweigert Verkäufer Händlerkarte

Anmerkung der Redaktion: Dieser Text ist bereits in der Vergangenheit erschienen. Er hat viele Leserinnen und Leser besonders interessiert. Deshalb bieten wir ihn erneut an.

Nachdem er sich nach dem Goldwert erkundigt hat, eröffnet Händler Julian Schmitz-Avila die Auktion mit einem Gebot von 1200 Euro. Elke Velten, die echte Edelsteine bevorzugt, bietet nach kurzem Ringen mit ihrer selbst 1300 Euro - und darf das Erbstück aus den Vereinigten Staaten mit nach Hause nehmen.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Wie Iris Klein von Peter Kleins angeblichem Seitensprung erfahren haben soll
Wie Iris Klein von Peter Kleins angeblichem Seitensprung erfahren haben soll
Wie Iris Klein von Peter Kleins angeblichem Seitensprung erfahren haben soll
Cosimo tritt Topfpflanze um und entlarvt Dschungelcamp-Kulisse als Fake
Cosimo tritt Topfpflanze um und entlarvt Dschungelcamp-Kulisse als Fake
Cosimo tritt Topfpflanze um und entlarvt Dschungelcamp-Kulisse als Fake
Robert Geiss geht schreiend zu Boden: Scherz-Aktion von Carmen Geiss geht nach hinten los
Robert Geiss geht schreiend zu Boden: Scherz-Aktion von Carmen Geiss geht nach hinten los
Robert Geiss geht schreiend zu Boden: Scherz-Aktion von Carmen Geiss geht nach hinten los
„Nicht begeistert“: RTL-Unterhaltungschef trauert Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich nach
„Nicht begeistert“: RTL-Unterhaltungschef trauert Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich nach
„Nicht begeistert“: RTL-Unterhaltungschef trauert Dschungelcamp-Moderator Daniel Hartwich nach

Kommentare