„Interessante Geschichte“

„Aktenzeichen XY“: Mysteriöser Ottinger-Fall gibt Rätsel auf - ein Mann gibt Ermittlern neue Hoffnung

+
Rudi Cerne präsentiert am Mittwoch ungelöste Kriminalfälle. 

Viele Anrufer melden sich bei „Aktenzeichen XY“ mit wichtigen Hinweisen zum Mord an Norbert Ottinger. Der Supermarkt-Betreiber wurde bereits 2006 ermordet.

Update vom 10.10.19: Seit 13 Jahren ist Norbert Ottinger tot, doch noch immer ist nicht geklärt, wer den Supermarkt-Betreiber 2006 mit Schlägen und Messerstichen brutal ermordete. Jetzt schöpfen die Ermittler neue Hoffnung. Denn nachdem der rätselhafte Fall gestern bei „Aktenzeichen XY“ vorgestellt wurde, meldeten sich viele Anrufer mit neuen Hinweisen im Studio und auch bei der zuständigen Kripo Coburg. 

Besonders von einem Mann erhoffen sich die Ermittler neue Erkenntnisse zu dem Mord im Bayerischen Mitwitz. Er hatte das Opfer persönlich gekannt, war jahrelang Kunde in dem Supermarkt und konnte „eine interessante Geschichte“ erzählen, wie Alfred Hettmer vom LKA Bayern am Ende der Sendung berichtet. Auch wenn Hettmer keine Details preisgeben darf, ist der Beamte doch sicher, dass die Hinweise der Kripo Coburg weiterhelfen könnten, „da er noch nicht bei der Polizei war mit seinen Aussagen“. Hettmers Fazit: „Es scheint sich gelohnt zu haben, dass die Kripo Coburg den Fall neu aufgegriffen und auch hier in der Sendung gezeigt hat.“

„Aktenzeichen XY“: Mysteriöser Ottinger-Fall gibt Rätsel auf 

Vorbericht vom 9.10.19: Ismaning - Der heutige Mittwoch steht für viele Krimi-Fans wieder ganz im Zeichen von „Aktenzeichen XY“. Moderator Rudi Cerne präsentiert auch in der aktuellen Ausgabe neue Kriminalfälle, die trotz intensiver Ermittlungsmaßnahmen bislang nicht geklärt werden konnten. Im Fall des getöteten Norbert Ottinger aus dem bayerischen Mitwitz fehlt von dem Täter bereits seit 2006 jede Spur. So kurios wollen brutale Räuber bei „Aktenzeichen XY“ ihre Spuren verwischen

Einen Cold Case präsentierten Ermittler bereits in der vergangenen „Aktenzeichen XY“-Ausgabe. Die damals 17-jährige Iris Schwarz wird bereits seit 39 Jahren vermisst.

„Aktenzeichen XY“ sucht nach Mörder von Supermarkt-Betreiber 

Der damals 61-jährige Betreiber eines Supermarkts hält sich am 13. November 2006 gegen 19.30 Uhr alleine in seinem Supermarkt in Mitwitz auf. Wie der noch immer unbekannte Täter in den bereits abgeschlossenen Supermarkt eindringen konnte, ist noch immer unklar. Doch was dann passiert, ist an Brutalität kaum zu übertreffen. 

Wie ein kurzer Filmbeitrag in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ am Abend verdeutlichen wird, schlägt der unbekannte Täter Norbert Ottinger mit einem Softballschläger aus dem Supermarkt nieder. Der 61-Jährige wird kurz darauf wieder wach, doch sein Peiniger schlägt ihn kurz darauf erneut nieder. Insgesamt dreimal soll Ottinger nach der Attacke aufgewacht sein, dreimal schlägt ihn der unbekannte Mann nieder. Einen folgenden Gewaltexzess mit mehreren Messern überlebt der 61-Jährige nicht. 

„Aktenzeichen XY“: Rudi Cerne präsentiert im ZDF den Kriminalfall aus Mitwitz

Der Täter erbeutet anschließend rund 30.000 Euro Bargeld und fünf graue Kasseneinsätze, auf denen mit Filzstift die Namen der Kassiererinnen stehen. Kurze Zeit später entdeckt der Sohn des Supermarkt-Betreibers seinen Vater tot im Tresorraum. Trotz intensiver Suchmaßnahmen gelang es den Ermittlern bislang nicht, das brutale Verbrechen aufzuklären. Nun könnte sich jedoch eine Wende in dem Kriminalfall andeuten.  

Im Dezember 2018 rollen Spezialisten der Kriminalpolizei Coburg den Fall neu auf. Dank aktueller technischer Möglichkeiten kann dann tatsächlich eine DNA-Spur des Täters analysiert werden. Durch eine bereits damals gesicherte Hautschuppe des Täters konnte das komplette DNA-Muster des unbekannten Täters entdeckt werden. 

In der letzten Ausgabe der ZDF-Sendung überraschten Ermittler mit der Ausstrahlung eines Leichenfotos. Viele Zuschauer zeigten sich von dem Anblick entsetzt. Währenddessen fahndet die Polizei mit Hilfe von „Aktenzeichen XY“ auch nach den Tätern eines brutalen Einbruchs, bei dem sie eine ungewöhnliche Masche anwandten, wie nordbuzz.de* berichtet.

„Aktenzeichen XY“: Ermittler erhoffen sich Hinweise durch TV-Zuschauer 

Die Ermittler fokussieren sich bereits seit einigen Wochen auf rund 80 zur Tatzeit erst 16 bis 18 Jahre alte Männer. Von ihnen soll nun der aktuelle Aufenthaltsort ermittelt werden, anschließend sollen sie zu einem Speicheltest gebeten werden. Wie tvo weiter berichtet, soll bereits ein Großteil dieser Männer ausfindig gemacht worden sein, die Analyse der bereits abgegeben DNA-Proben dauere jedoch weiter an. 

In der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ will sich dann Kriminalhauptkommissarin Susanne Mechthold von der Kripo Coburg zu dem Fall äußern. Für die Ergreifung des Täters sind 10.000 Euro ausgesetzt. In derselben Sendung präsentierte Moderator Rudi Cerne auch einen Fall aus Karlsruhe: Trickdiebe räumten das Konto eines Rentners leer, nun fahndet die Polizei mit Bildern der Überwachungskamera nach den dreisten Tätern, wie mannheim24.de* berichtet.

Rund 25 Jahre nach dem Mord an einem damals 86-Jährigen fahndet die Polizei Hamburg nun mit einem Phantombild nach einer möglichen Zeugin. Wer kennt diese Frau? Rund 24 Jahre nach dem Mord an zwei Frauen ist der Kriminalfall noch immer nicht geklärt, auch nach der Ausstrahlung bei „Aktenzeichen XY“ ist die Identität der beiden Frauen unklar. 

*nordbuzz.de und mannheim24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
Moderatorin Andrea Kiewel leistet sich schmutzige Anspielung im ZDF-Fernsehgarten
„Unerträglich“: Sascha Hehn zieht mit neuen Vorwürfen über ZDF-Serie „Das Traumschiff“ her
„Unerträglich“: Sascha Hehn zieht mit neuen Vorwürfen über ZDF-Serie „Das Traumschiff“ her
Natascha Kampusch spricht über heftige Anfeindungen - auch während Lanz-Sendung gibt es keine Ruhe
Natascha Kampusch spricht über heftige Anfeindungen - auch während Lanz-Sendung gibt es keine Ruhe
„Bauer sucht Frau“-Star ist jetzt Model - Wow-Fotos vom Laufsteg
„Bauer sucht Frau“-Star ist jetzt Model - Wow-Fotos vom Laufsteg

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren