Energiekrise: Waren die Warnungen vor den Folgen eines Stopps russischer Gaslieferungen übertrieben?

Gastbeitrag Prof. Oliver Holtemöller

Energiekrise: Waren die Warnungen vor den Folgen eines Stopps russischer Gaslieferungen übertrieben?

Die Sorge vor den möglichen Folgen von Liefer-Einschränkungen für russisches Gas haben im Vorjahr für heftige Debatten gesorgt. Vor allem das Schreckensszenario einer Gasmangellage befeuerte die Diskussion. Doch nun hellt sich die Lage auf, schreibt IWH-Konjunkturchef Prof. Oliver Holtemöller im Gastbeitrag und nennt die wichtigsten Gründe.
Energiekrise: Waren die Warnungen vor den Folgen eines Stopps russischer Gaslieferungen übertrieben?
Wer zahlt die Rechnung?
Wer zahlt die Rechnung?
In Deutschland wird der Staat für Bürger und Unternehmen immer teurer. Doch die steigenden Ausgaben belasten Wirtschaft und Haushalte immer stärker – zulasten der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft, warnt der ehemalige Wirtschaftsweise Prof. Volker Wieland. Statt höherer Steuern brauche es eine Priorisierung der vorhandenen Einnahmen, schreibt Wieland mit Blick auf SPD-Pläne zur Entwicklung eines neuen Steuerkonzepts.
Wer zahlt die Rechnung?
Konjunkturperspektiven: Kleines Plus, große Risiken
Konjunkturperspektiven: Kleines Plus, große Risiken
Zum Jahreswechsel hellen sich die Perspektiven für die deutsche Wirtschaft leicht auf. Das macht der Konjunkturchef des Kiel Instituts für Weltwirtschaft, Prof. Stefan Kooths, im Gastbeitrag deutlich. Dabei komme dem unerwartet robusten Konsum eine Schlüsselrolle zu. Für eine Entwarnung sei es aber dennoch noch zu früh, mahnt der Ökonom.
Konjunkturperspektiven: Kleines Plus, große Risiken
Wirtschaft

Ausblick aufs Börsenjahr 2023: Wie gefährlich wird die Inflation?

Die Notenbanken kämpfen mit Zinserhöhungen gegen die Inflation. Doch sollte das nicht funktionieren, schwindet das Vertrauen der Menschen in den Wert des Geldes. Anleger benötigen daher vor allem zwei Dinge: Geduld und eine ordentliche Portion „Schwankungstoleranz“, erklärt Dr. Bert Flossbach im Gastbeitrag.
Ausblick aufs Börsenjahr 2023: Wie gefährlich wird die Inflation?
Wirtschaft

Deutschland ist wieder der kranke Mann Europas

Eine Energieversorgung ganz über Wind, Sonne und Wasser: Davon träumen in Deutschland viele. Doch der Krieg in der Ukraine offenbart jetzt schonungslos, in welche Sackgasse Deutschland durch seine Energiepolitik geraten ist, schreibt Prof. Hans-Werner Sinn im Gastbeitrag.
Deutschland ist wieder der kranke Mann Europas
Wirtschaft

Gas- und Strom-Entlastungen: Was die Gießkannenpolitik so teuer macht

Die Entlastungen durch Gas- und Strompreisbremse laufen an. Kritiker bemängeln eine Förderung „durch die Gießkanne“. Und das nicht zu Unrecht – denn die Kosten sind erheblich, schreiben Prof. Holger Stichnoth und Prof. Achim Wambach vom ZEW in Mannheim im Gastbeitrag.  
Gas- und Strom-Entlastungen: Was die Gießkannenpolitik so teuer macht
Wirtschaft

Rezession und Krise: 2023 - ein Jahr zum Vergessen?

Die deutsche Wirtschaft steht vor der Rezession. Im kommenden Jahr werde die Wirtschaftsleistung hierzuland um 1,3 Prozent schrumpfen, erwartet der Chef-Volkswirt der Allianz, Ludovic Subran. „Das nächste Jahr dürfte für viele Haushalte und Unternehmen in wirtschaftlicher Hinsicht ein Jahr zum Vergessen werden“, schreibt Subran im Gastbeitrag – und erklärt auch, welche Weichen jetzt gestellt werden müssen.
Rezession und Krise: 2023 - ein Jahr zum Vergessen?
Wirtschaft

Die Werte des europäischen Fußballs sind Rolex und Euro

Der Profi-Fußball und seine Fans leiden unter wachsender Entfremdung. Wie schlimm die Lage inzwischen ist, offenbart ein Blick auf Fußball-WM in Katar. Doch statt die FIFA an die Leine zu legen, schauen die Politik und die Sponsoren brav beiseite, schreibt der Wettbewerbsökonom und Fußball-Fan Prof. Justus Haucap im Gastbeitrag.
Die Werte des europäischen Fußballs sind Rolex und Euro
Wirtschaft

Europas drohendes Energiedesaster: Wie Deutschland seinen Partnern mit Milliarden-Hilfen vor den Kopf stößt

Die Energiekrise droht in Europa neue Gräben aufzureißen. Vor allem das 200-Milliarden-Euro-Hilfspaket der Bundesregierung sorgt für Argwohn. Angesichts dieser Ausgangslage ist es für die EU ist jetzt höchste Zeit, gemeinsam zu handeln - und das richtige Signal zu senden, schreibt Prof. Jean Pisani-Ferry von der renommierten Denkfabrik Bruegel im Gastbeitrag.
Europas drohendes Energiedesaster: Wie Deutschland seinen Partnern mit Milliarden-Hilfen vor den Kopf stößt
Wirtschaft

Trotz Wirtschaftswachstums in Deutschland: Warum der Kuchen kleiner ist als wir denken

Das deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) dürfte im laufenden Jahr trotz Ukraine-Krieg und Energiekrise zulegen. Aber gibt es deshalb mehr zu verteilen und geht es uns deshalb wirklich besser? Ifo-Konjunktur-Experte Prof. Timo Wollmershäuser über die Tücken des meist beachteten Wirtschaftsindikators und die Frage, welche Einkommensverluste uns für die nächsten Jahre drohen.
Trotz Wirtschaftswachstums in Deutschland: Warum der Kuchen kleiner ist als wir denken
Wirtschaft

Verteilung, Ungleichheit, Klimawandel: Die EZB hat zu lange über das Falsche geredet

Die EZB hat in den vergangenen Jahren in ihrer Kommunikation einen überraschenden Schwenk vollzogen. Statt sich auf ihr Mandat der Preisstabilität zu beschränken, haben sich die Währungshüter immer häufiger zu anderen Themen wie Staatsverschuldung oder Klimawandel geäußert, schreibt Prof. Friedrich Heinemann unter Berufung auf eine aktuelle Analyse des ZEW. Das mag zwar „schick und verlockend sein“, sei aber nicht die Aufgabe einer unabhängigen Notenbank, schreibt der Ökonom im Gastbeitrag.
Verteilung, Ungleichheit, Klimawandel: Die EZB hat zu lange über das Falsche geredet