Bundesweite Steuer-Razzia nach "Panama Papers"-Auswertung

Banken und Wohnungen im Visier

Bundesweite Steuer-Razzia nach "Panama Papers"-Auswertung

Die Enthüllungen über Briefkastenfirmen im Steuerparadies Panama ziehen auch drei Jahre später ihre Kreise. Bundesweit durchsuchen Fahnder Wohnungen und Geschäftsräume. Der Verdacht: Reiche Privatleute haben reichlich Geld am deutschen Staat vorbeigeschleust.
Bundesweite Steuer-Razzia nach "Panama Papers"-Auswertung
Bundesweite Steuer-Razzia nach Auswertung der Panama Papers
Bundesweite Steuer-Razzia nach Auswertung der Panama Papers
Bundesweite Steuer-Razzia nach Auswertung der Panama Papers
Erster Fahndungserfolg im Zusammenhang mit "Panama Papers"
Erster Fahndungserfolg im Zusammenhang mit "Panama Papers"
Erster Fahndungserfolg im Zusammenhang mit "Panama Papers"

"Panama Papers": Rund 150 Steuerstrafverfahren laufen

Die "Panama Papers" haben einen gigantischen Datenberg über Briefkastenfirmen erbracht. Ein Kasseler Sonderteam hat bisher nur einen kleinen Teil gesichtet - und ist dennoch optimistisch. Die steuerlichen Mehreinnahmen halten sich aber in Grenzen.
"Panama Papers": Rund 150 Steuerstrafverfahren laufen

Nach "Panama Papers" über eine Milliarde Nachzahlungen

Berlin (dpa) - Etwa drei Jahre nach den Enthüllungen der "Panama Papers" über Tausende Briefkastenfirmen und Steuertricksereien haben Behörden nach Medienberichten weltweit umgerechnet 1,07 Milliarden Euro an Strafen und Steuer-Nachzahlungen verhängt.
Nach "Panama Papers" über eine Milliarde Nachzahlungen

Geldwäsche-Razzia bei der Deutschen Bank fortgesetzt

Die Durchsuchungen bei dem Geldhaus wegen des Vorwurfs der Geldwäsche sind noch nicht zu Ende. Am Freitag sichteten Beamte weiteres Material. Viele Fragen sind noch offen.
Geldwäsche-Razzia bei der Deutschen Bank fortgesetzt

Diese deutschen Medien erhalten indirekt den Pulitzer-Preis

New York - Im April 2016 sorgten die „Panama Papers“ weltweit für Schlagzeilen, ein Jahr später gibt es dafür jetzt den renommierten Pulitzer-Preis. Indirekt ist damit auch ein deutsches Medium ausgezeichnet worden.
Diese deutschen Medien erhalten indirekt den Pulitzer-Preis

„Man muss ihn nicht mögen“: Medienpreis für Jan Böhmermann

Frankfurt - Die Branchenzeitschrift „medium magazin“ hat den Journalistenpreis in der Kategorie Unterhaltung an den ZDFneo-Moderator Jan Böhmermann verliehen.
„Man muss ihn nicht mögen“: Medienpreis für Jan Böhmermann

Turbulente Island-Wahl: Piraten-Koalition könnte Ruder übernehmen

Reykjavík - In Island droht der Regierung die Abwahl - obwohl die Wirtschaft boomt. Nicht zuletzt brisante Enthüllungen über Briefkastenfirmen aus den „Panama Papers“ haben das Vertrauen in die Mächtigen erschüttert.
Turbulente Island-Wahl: Piraten-Koalition könnte Ruder übernehmen

"Bahamas-Leaks": Medien decken erneut dubiose Finanz-Deals auf

München - Im Frühjahr sorgten Erkenntnisse aus den sogenannten Panama-Papieren für Wirbel. Jetzt taucht ein neues Leck auf, diesmal auf den Bahamas. Europäische Politiker und rund hundert Deutsche tauchen darin auf.
"Bahamas-Leaks": Medien decken erneut dubiose Finanz-Deals auf

Rohdaten der Panama Papers im Netz veröffentlicht

Panama-Stadt - Die Berichte über Hunderttausende Briefkastenfirmen haben die globale Finanzwelt erschüttert. Nun sind die Informationen frei im Internet. Jeder soll sich in den Datenmengen ein Bild der Geschäfte von Firmen, Stiftungen und Treuhandfonds machen können.
Rohdaten der Panama Papers im Netz veröffentlicht