Gehälter der Dax-Vorstände deutlich gestiegen

Unternehmen

Gehälter der Dax-Vorstände deutlich gestiegen

Knapp 4 Millionen Euro verdienen Vorstände von Dax-Konzernen im Schnitt. Das ist ein Vielfaches dessen, was durchschnittliche Beschäftigte bekommen. Das Gehaltsgefälle vergrößert sich deutlich.
Gehälter der Dax-Vorstände deutlich gestiegen
Dax findet keinen Halt über 12.000 Punkten
Dax findet keinen Halt über 12.000 Punkten
Nach der Stabilisierung vom Vortag ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag wieder unter die Räder gekommen. Der Dax rang erneut um die viel beachtete Marke von 12.000 Punkten, konnte sie aber nicht halten. Letztlich verlor der Leitindex 1,71 Prozent auf 11.975,55 Punkte. Der MDax büßte 2,40 Prozent auf 21.791,03 Zähler ein. Belastend wirkte unter anderem die schwache Entwicklung der Wall Street.
Dax findet keinen Halt über 12.000 Punkten
Dax im Minus - Weiterer Erholungsversuch gescheitert
Dax im Minus - Weiterer Erholungsversuch gescheitert
Nach dem holprigen Wochenstart am deutschen Aktienmarkt ist auch am Dienstag ein weiterer Erholungsversuch gescheitert. Die Nervosität der Anleger bleibt hoch, wie die erneut größeren Kursschwankungen zeigten. Als Belastungsfaktor im späten Handel nannten Börsianer die Angst vor weiter steigenden Gaspreisen, nachdem der russische Staatskonzern Gazprom vor Risiken beim Gastransport über die Ukraine gewarnt hatte.
Dax im Minus - Weiterer Erholungsversuch gescheitert
Wirtschaft

Dax mit kräftigen Verlusten - Rezessionssorgen belasten

Rezessionssorgen haben am Freitag weltweit und auch am deutschen Aktienmarkt für einen tiefroten Wochenschluss gesorgt. Der Leitindex Dax verabschiedete sich mit einem Minus von 1,97 Prozent auf 12.284,19 Punkte in das Wochenende, nachdem er zuvor bei knapp 12.181 Zählern auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gefallen war.
Dax mit kräftigen Verlusten - Rezessionssorgen belasten
Wirtschaft

Dax im Minus

Nach der Kurserholung zu Wochenbeginn sind die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag wieder abgetaucht. Der Leitindex Dax war nach anfänglichen Gewinnen bereits am Vormittag ins Minus gedreht, zum Handelsschluss betrug der Abschlag 1,03 Prozent auf 12.670,83 Punkte. Damit sind sämtliche Vortagesgewinne wieder dahin. Mit der Aussicht auf eine weitere kräftige Zinserhöhung in den USA am Mittwoch gingen die Investoren kaum mehr ins Risiko.
Dax im Minus
Wirtschaft

Dax im Plus dank Wall Street

Eine Stabilisierung an der Wall Street hat dem Dax am Montag ins Plus verholfen. Der Leitindex ging nach vier Verlusttagen in Folge etwas gestärkt mit einem Kurszuwachs von 0,49 Prozent auf 12.803,24 Punkte aus dem Handel. Vorangegangen war jedoch eine wegen des anstehenden Leitzinsentscheides in den USA abermals nervöse Handelssitzung mit Verlusten im Dax von bis zu einem Prozent.
Dax im Plus dank Wall Street
Wirtschaft

Siemens Energy ersetzt ab sofort Hellofresh im Dax

Siemens Energy ist wieder Teil des Dax. Das Energieunternehmen kehrt diese Woche in den deutschen Leitindex zurück. Dafür muss Hellofresh weichen.
Siemens Energy ersetzt ab sofort Hellofresh im Dax
Wirtschaft

Mehr Klasse oder nur mehr Masse? Ein Jahr Dax-Reform

Vor einem Jahr setzte die Deutsche Börse eine historische Reform um: 40 statt 30 Unternehmen sind seither in der ersten deutschen Börsenliga vertreten. Ist der Dax dadurch besser geworden?
Mehr Klasse oder nur mehr Masse? Ein Jahr Dax-Reform
Wirtschaft

Trübe Börsenwoche klingt schwach aus

Zins- und Rezessionssorgen haben den deutschen Aktienmarkt auch zum großen Verfallstermin vor dem Wochenende belastet. Der Leitindex Dax verlor am Freitag 1,66 Prozent auf 12.741,26 Punkte. Auf Wochensicht bedeutet dies ein Minus von 2,65 Prozent. Der MDax der mittelgroßen Werte war am Freitag zwischenzeitlich auf ein Tief seit Mai 2020 gerutscht und büßte am Ende 2,09 Prozent auf 23.
Trübe Börsenwoche klingt schwach aus
Wirtschaft

Rezessionsangst drückt Dax wieder unter 13.000 Punkte

Der Dax hat am Donnerstag weiter nachgegeben und ist wieder unter die Marke von 13.000 Punkten gerutscht. Zum Handelsschluss stand das Börsenbarometer mit 0,55 Prozent im Minus bei 12.956,66 Zählern. Der Handel war erneut von Vorsicht geprägt, da sich die Anleger wegen der anhaltenden Rezessionssorgen kaum vorwagen. Deutlichere Ausschläge als im deutschen Leitindex waren im MDax zu sehen:
Rezessionsangst drückt Dax wieder unter 13.000 Punkte
Wirtschaft

Dax bleibt trotz Verlusten über 13 000 Punkten

Der Dax hat sich am Mittwoch letztlich über der Marke von 13.000 Punkten behauptet. Zum Handelsschluss verzeichnete der deutsche Leitindex ein Minus von 1,22 Prozent auf 13.028,00 Punkte, nachdem er am Nachmittag zeitweise bis auf 12.952 Punkte abgerutscht war. Damit knüpfte er an den Rückschlag vom Vortag an, als die unerwartet hartnäckige US-Inflation die Anleger kalt erwischt hatte.
Dax bleibt trotz Verlusten über 13 000 Punkten