Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel

Insgesamt zehn Gegenstände

Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel

Jerusalem (dpa) - Er wollte nicht, dass die Sachen in die falschen Hände geraten: Ein libanesischer Geschäftsmann, der bei einer Versteigerung in München Gegenstände aus dem Besitz von Adolf Hitler für 600.000 Euro gekauft hat, ist in Israel mit höchsten Ehren empfangen worden.
Libanese ersteigert Hitler-Besitz und übergibt ihn Israel
Bundeswehr postet Hakenkreuz-Uniform auf Instagram - „Ärgerlicher Fall von Gedankenlosigkeit“
Bundeswehr postet Hakenkreuz-Uniform auf Instagram - „Ärgerlicher Fall von Gedankenlosigkeit“
Bundeswehr postet Hakenkreuz-Uniform auf Instagram - „Ärgerlicher Fall von Gedankenlosigkeit“
AKK in eine Reihe mit Hitler und Mussolini gestellt - Union fassungslos über SPD-Wahlkampf-Gag
AKK in eine Reihe mit Hitler und Mussolini gestellt - Union fassungslos über SPD-Wahlkampf-Gag
AKK in eine Reihe mit Hitler und Mussolini gestellt - Union fassungslos über SPD-Wahlkampf-Gag

Auktion von Nazi-Gegenständen weckt unerwartetes Interesse

Um eine Auktion von Gegenständen aus der Nazi-Zeit gibt es schon im Vorfeld Wirbel. Kritiker hätten die Versteigerung gerne verboten. Der Veranstalter berichtet von einem umso größeren Andrang.
Auktion von Nazi-Gegenständen weckt unerwartetes Interesse

München: Mann ersteigert Nazi-Gegenstände zum Verbrennen - überraschende Wendung

Ein Geschäftsmann hat in München Gegenstände aus dem Besitz Adolf Hitlers ersteigert. Eigentlich wollte er sie  verbrennen - jetzt hat er sich um entschieden.
München: Mann ersteigert Nazi-Gegenstände zum Verbrennen - überraschende Wendung

Angebliche Hitler-Bilder in Berliner Auktionshaus beschlagnahmt

Drei angebliche Bilder von Adolf Hitler hat die Polizei in einem Berliner Auktionshaus beschlagnahmt. Es gibt Zweifel an der Echtheit der Aquarelle. 
Angebliche Hitler-Bilder in Berliner Auktionshaus beschlagnahmt

Streit um Hitler-Haus in Braunau eskaliert - Millionenklage geht vor Gericht

Der Streit um das Geburtshaus von Adolf Hitler muss vor Gericht entschieden werden. Nach der Enteignung steht eine Millionenforderung im Raum.
Streit um Hitler-Haus in Braunau eskaliert - Millionenklage geht vor Gericht

CIA-Geheimakte: Lebte Adolf Hitler als „Schüttelmayer“ weiter?

Die Geschichte klingt absurd wie verrückt. Der als tot geglaubte Adolf Hitler soll unter dem Decknamen Adolf „Schüttelmayer“ nach Südamerika geflohen sein und dort weitergelebt haben.
CIA-Geheimakte: Lebte Adolf Hitler als „Schüttelmayer“ weiter?

Auf diesem Foto umarmt Hitler ein jüdisches Mädchen - 10.000 Euro wert

Ein Foto mit Adolf Hitler und einem jüdischen Mädchen hat in den USA für mehr als 10.000 Euro den Besitzer gewechselt.
Auf diesem Foto umarmt Hitler ein jüdisches Mädchen - 10.000 Euro wert

100 Jahre Österreich - Staatsakt mit Mahnung zur Toleranz

Ein Land aus "Schnee, Holz und Felsen": Österreichs Start als Republik war äußerst schwer. 100 Jahre später gehört das Land zu den reichsten der Welt. Ein Anlass für Erinnerung und warnende Worte.
100 Jahre Österreich - Staatsakt mit Mahnung zur Toleranz

Peter Tauber provoziert mit Tweet zu Hitlers „Lieblingsgeneral“ – und kassiert heftigen Gegenwind

Zurückhaltend ist Peter Tauber selten. Immer wieder zeigt er sich auf Twitter äußerst aktiv, gerät damit häufiger in die Kritik. Seine neueste Provokation dreht sich um einen General der Wehrmacht.
Peter Tauber provoziert mit Tweet zu Hitlers „Lieblingsgeneral“ – und kassiert heftigen Gegenwind