Formel 1 in Abu Dhabi

Vettel vor letzter Quali: "Ein bisschen was rausquetschen"

+
Sebastian Vettel hofft noch einmal auf perfekte Arbeit seiner Ferrari-Mechaniker. Foto: Luca Bruno

Abu Dhabi ist am Samstag Schauplatz für die letzte Qualifikation dieser Formel-1-Saison. Es könnte noch einmal eng werden zwischen Lewis Hamilton und Sebastian Vettel.

Abu Dhabi (dpa) - Vor der letzten Startplatzjagd dieser Formel-1-Saison um 14.00 Uhr setzt Sebastian Vettel noch einmal auf seine Ferrari-Mechaniker.

"Wenn wir noch ein bisschen was rausquetschen können, sollte es gut ausschauen", sagte der Hesse nach den ersten Übungsrunden beim Grand Prix von Abu Dhabi. Favorit für die Qualifikation zum Saisonfinale auf dem Yas Marina Circuit ist wieder Weltmeister Lewis Hamilton, der in diesem Jahr schon elf Mal auf die Pole Position fuhr.

Auch im Training am Freitag war der Mercedes-Pilot der Tagesbeste und stellte einen Streckenrekord auf. "Wir haben noch ein bisschen Arbeit vor uns, aber wir sehen ziemlich konkurrenzfähig aus", sagte der Brite, der schon als Titelgewinner feststeht und dies mit einem goldenen Helm unterstreicht.

Wie Vettel hat auch Hamilton bereits dreimal in Abu Dhabi gewonnen. "Nach Freitag ist es meist schwer zu urteilen. Es sieht sehr eng aus", sagte Mercedes-Teamchef Toto Wolff. Sein zweiter Schützling Valtteri Bottas könnte mit einem Sieg noch Vettel die Vize- Weltmeisterschaft abjagen, wenn der Deutsche in diesem Fall nicht unter die besten Acht kommt. Im Training konnte Bottas jedoch nicht überzeugen und lag klar hinter Hamilton und Vettel.

Der Grand Prix am Sonntag (14.00 Uhr) ist der 20. und letzte dieses Jahres. Acht Monate nach dem Saisonstart in Australien fühlt sich die Formel 1 reif für die Winterpause. Vettel aber ist bereit für einen finalen Kraftakt, um Schwung für das nächste Titelrennen zu holen. "Das letzte Rennen ist immer das, an das man sich am meisten erinnert", sagte der 30-Jährige.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren