Grand Prix in Japan

Vettel vor Formel-1-Endspurt: "Zuversicht überwiegt"

+
Ferrari-Star Sebastian Vettel will den Rückstand in der WM-Wertung noch aufholen. 

Suzuka - Sebastian Vettel startet trotz seines WM-Rückstands auf Lewis Hamilton mit unverändertem Optimismus in den Endspurt der Formel-1-Saison.

"Bei mir überwiegt die Zuversicht, ich bin keiner, der zurückschaut. Das hätte ich auch nicht getan, wenn wir die letzten drei Rennen gewonnen hätten", sagte Vettel vor dem fünftletzten Grand Prix in Japan. "Das Paket ist da, hoffentlich läuft das eine oder andere noch für uns." In Singapur schied der Ferrari-Fahrer nach einem Crash aus, in Malaysia raste er nach Motorenproblemen noch von Startplatz 20 bis auf Rang vier vor.

In seiner dritten Ferrari-Saison hat der 30-jährige Heppenheimer 34 Punkte Rückstand auf WM-Spitzenreiter Hamilton im Mercedes. Der Unterschied zu den vergangenen beiden Saisons sei nun, dass der Wagen wettbewerbsfähig sei. "Wir haben jetzt eine sehr gute Pace", versicherte Vettel.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick

Formel-1-Kalender 2018: Alle Termine und Startzeiten im Überblick

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren