Vettel scheidet nach Abflug vorzeitig aus

+
Sebastian Vettel schied im Ferrari aus. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Mexiko-Stadt (dpa) - Sebastian Vettel ist beim Großen Preis von Mexiko vorzeitig ausgeschieden. Der viermalige Formel-1-Weltmeister krachte mit seinem Ferrari in der 52. Runde in die Streckenbegrenzung auf dem Autodrómo Hermanos Rodríguez.

Kurz nach dem Start hatte er sich bereits einen platten Reifen nach einer leichten Kollision mit dem Red Bull von Daniel Ricciardo eingehandelt. Bei der anschließenden Aufholjagd hatte er zudem einen Dreher und fiel erneut zurück. Es war Vettels erster Ausfall im Ferrari.

Auch Teamkollege Kimi Räikkönen erreichte nicht das Ziel. Er war nach einer Kollision mit dem Williams seines finnischen Landsmanns Valtteri Bottas aus seinem Ferrari ausgestiegen. Die Scuderia blieb damit erstmals in dieser Saison ohne Punkte.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

VfB-Sportvorstand Reschke gibt Lüge bei Aussage über Korkut zu

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren