Grand Prix in Suzuka

Vettel mit erster Japan-Bestzeit vor Hamilton

+
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel fuhr in Suzuka im Auftakttraining die beste Zeit. Foto: Toru Takahashi

Suzuka (dpa) – WM-Verfolger Sebastian Vettel hat im Auftakttraining zum Formel-1-Rennen von Japan vor seinem Rivalen Lewis Hamilton die erste Bestzeit geholt. Der Ferrari-Pilot drehte am Freitag in Suzuka mit 1:29,166 Minuten die schnellste Runde.

WM-Spitzenreiter Hamilton war in seinem Mercedes 0,211 Sekunden langsamer. Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo wurde auf dem 5,807 Kilometer langen Kurs Dritter. Nico Hülkenberg landete in seinem Renault auf Position acht, Sauber-Pilot Pascal Wehrlein kam nicht über Platz 19 hinaus. Kurz vor dem Ende der eineinhalbstündigen Einheit kamen die Wagen bei einsetzendem Regen an die Boxen zurück.

Vor dem fünftletzten Grand Prix dieser Saison am Sonntag (7.00 Uhr MESZ) hat Vettel 34 Punkte Rückstand auf Hamilton. Der Heppenheimer konnte in Suzuka schon viermal gewinnen, der britische WM-Führende war bislang zweimal erfolgreich.

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

„Menschlich ein Desaster“: Ex-Bundesliga-Star geht auf Trainer los

„Menschlich ein Desaster“: Ex-Bundesliga-Star geht auf Trainer los

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Fahrer verliert nach Moto2-Skandal zwei Jobs und soll lange gesperrt werden

Fahrer verliert nach Moto2-Skandal zwei Jobs und soll lange gesperrt werden

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren