Grand Prix in Austin

Vettel im Formel-1-Training Zweiter hinter Hamilton

+
Ferrari-Pilot Sebastian Vettel ist beim Abschlusstraining in Austin auf Platz zwei hinter Konkurrent Hamilton gelandet. Foto: Tony Gutierrez

Austin (dpa) - Sebastian Vettel hat im Abschlusstraining der Formel 1 beim Grand Prix der USA die Bestzeit knapp verpasst.

Nach dem Wechsel seines Chassis fuhr der Ferrari-Pilot am Samstag in Austin mit 0,092 Sekunden Rückstand auf Mercedes-Star Lewis Hamilton auf Platz zwei. Dritter wurde der Finne Valtteri Bottas im zweiten Silberpfeil vor Landsmann Kimi Räikkönen im Ferrari. Vettels Auto war nach den ersten beiden Trainingseinheiten umgebaut worden, weil sich der Hesse über ein ungewöhnliches Gefühl im Cockpit beklagt hatte.

Der 30-Jährige will beim viertletzten Saisonrennen am Sonntag (21.00 Uhr) den vorzeitigen Titelgewinn des Briten Hamilton verhindern. Der Mercedes-Star führt die WM mit 59 Punkten Vorsprung auf Vettel an und ist auf dem besten Weg zu seinem vierten Titel. Hamilton fuhr in allen drei Trainings die schnellste Runde. In Austin hat der 32-Jährige vier der bisherigen fünf Rennen gewonnen.

Hamilton-Profil

Infos zur Rennstrecke

Infos zum Renn-Wochenende

Informationen des Weltverbands

Fahrerwertung

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

Kölner attackieren Berliner Fan-Bus - das hat die Polizei sichergestellt

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

DFB-Pokal: Schalke und Darmstadt weiter - Wehen und St. Pauli mit dramatischer Verlängerung

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Trainer Breitenreiter verlängert bei Hannover 96 bis 2021

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Sergio Ramos giftet nach Klopp-Attacke: "Nicht sein erstes verlorenes Finale"

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Viel „Quatsch“: Kroos kritisiert Özil scharf

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren