Verunglückter Formel-1-Fahrer

Bianchi nicht mehr im künstlichen Koma

+
Jules Bianchi.

Yokkaichi - Knapp sieben Wochen nach seinem schweren Unfall befindet sich der französische Formel-1-Pilot Jules Bianchi (25) nicht mehr im künstlichen Koma, aber immer noch in einem kritischen Zustand.

Dies gab Bianchis Familie am Mittwoch bekannt. Bianchi wurde zudem in der Nacht zu Mittwoch von der Klinik im japanischen Yokaichi in ein Krankenhaus in Nizza verlegt, wo er auf der Intensivstation weiter behandelt wird. „Jules hat einen wichtigen Schritt gemacht“, hieß es in dem Statement. Demnach sei Bianchi zwar immer noch bewusstlos, zeige aber stabile Viralfunktionen und können ohne Hilfe atmen. Bianchi war am 5. Oktober beim Großen Preis von Japan auf regennasser Piste von der Strecke abgekommen und mit seinem Boliden gegen ein Abschleppfahrzeug gerast.

SID

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Schalke nimmt Problemprofi Avdijaj nicht mit ins Trainingslager
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Tor des Jahres? Hier spielt Barcas Topstar Neymar eine ganze Abwehr schwindelig
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
Rauball wundert sich über Hoeneß-Aussagen: „Klein wenig überrascht“
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
DFL investiert 1,8 Mio. Euro für Videoassistent
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern
Hoeneß: Sportdirektor kommt - Transferwahnsinn kontern