US Open

Losglück für Zverev und Kerber, Halep gegen Scharapowa

+
Alexander Zverev ist die deutsche Hoffnung.

Am Montag startet das vierte und letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres: die US Open. Bei den Damen kommt es in der ersten Runde zu einem deutschen Duell.

New York - Losglück für die deutschen Hoffnungsträger, ein Fed-Cup-Duell und ein Tennis-Kracher zum Auftakt: Während Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) und Angelique Kerber (Kiel/Nr. 6) bei den am Montag beginnenden US Open in New York lösbare Aufgaben erwischt haben, treffen Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 30) und Annika Beck (Bonn) bereits in der ersten Runde aufeinander.

Die Rumänin Simona Halep, Nummer zwei der Setzliste, zog das undankbare Los Maria Scharapowa. Die Russin, nach ihrer Dopingsperre weit in der Weltrangliste zurückgefallen, startet dank einer Wildcard beim vierten und letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres, das sie 2006 gewonnen hatte.

Alexander Zverev, der auf der US-Hartplatztour in diesem Sommer bereits zwei Turniere gewonnen hat, trifft zu Beginn auf einen Qualifikanten. Titelverteidigerin Kerber bekommt es mit der 19 Jahre alten Naomi Osaka aus Japan zu tun. Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 23) ist gegen den amerikanischen Wildcard-Starter Thai-Son Kwiatkowski klarer Favorit.

Kerber war als Stargast zur Zeremonie im historischen Seaport District von Manhattan eingeladen, gemeinsam mit dem Kroaten Marin Cilic, der als Champion von 2014 die verletzte fehlenden Vorjahresfinalisten Stan Wawrinka (Schweiz) und Novak Djokovic (Serbien) vertrat.

"Ich liebe diese Stadt, es ist immer magisch hier", sagte Kerber und gab sich trotz ihrer anhaltenden Formkrise zuversichtlich. "Ich habe ein besseres Gefühl als in Melbourne, wo ich zum ersten Mal als Titelverteidigerin gestartet bin", sagte die zweimalige Grand-Slam-Siegerin.

Bereits qualifiziert, aber noch nicht zugelost, ist Maximilian Marterer (Nürnberg). Cedrik-Marcel Stebe (Vaihingen/Enz) und Anna Zaja (Sigmaringen) haben noch die Chance, das Hauptfeld zu erreichen. - 

US Open: Die deutschen Partien im Überblick

Herreneinzel:

Alexander Zverev (Hamburg/Nr. 4) - Qualifikant

Mischa Zverev (Hamburg/Nr. 23) - Thai-Son Kwiatkowski (USA)

Philipp Kohlschreiber (Augsburg) - Benoit Paire (Frankreich)

Jan-Lennard Struff (Warstein) - Alexander Dolgopolow (Ukraine)

Florian Mayer (Bayreuth) - Rogerio Dutra Silva (Brasilien)

Dustin Brown (Winsen/Aller) - Thomaz Bellucci (Brasilien)

Dameneinzel:

Angelique Kerber (Kiel/Nr. 6) - Naomi Osaka (Japan)

Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 30) - Annika Beck (Bonn)

Mona Barthel (Neumünster) - Jekaterina Makarowa (Russland)

Carina Witthöft (Hamburg) - Anastasija Sevastova (Lettland/Nr. 16)

Tatjana Maria (Bad Saulgau) - Ashley Kratzer (USA)

Andrea Petkovic (Darmstadt) - Jennifer Brady (USA)

Sabine Lisicki (Berlin) - Zheng Shuai (China/Nr. 27)

sid

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Boateng mit Gelb-Rot raus

Die Aufstellung von Deutschland gegen Schweden: Boateng mit Gelb-Rot raus

WM 2018 im Ticker: Ronaldo-Gala gegen Spanien - Marokko im Pech

WM 2018 im Ticker: Ronaldo-Gala gegen Spanien - Marokko im Pech

WM-Ticker vom Samstag: Stolperstart für Messi & Frankreich - Kroatien souverän

WM-Ticker vom Samstag: Stolperstart für Messi & Frankreich - Kroatien souverän

„Inbegriff des Fremdschämens“: Zuschauer zerreißen Palina Rojinskis Beitrag

„Inbegriff des Fremdschämens“: Zuschauer zerreißen Palina Rojinskis Beitrag

WM 2018: Heute Eröffnungsfeier und Eröffnungsspiel - Uhrzeit und alle Infos

WM 2018: Heute Eröffnungsfeier und Eröffnungsspiel - Uhrzeit und alle Infos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren