CAS verkürzt zweijährige Sperre 

Tennis-Star Scharapowa: Doping-Sperre auf 15 Monate reduziert 

+
Maria Scharapowas Sperre wurde um neun Monate verkürzt. 

Lausanne - Der Internationale Sportgerichtshof CAS hat die Sperre für die russische Weltklasse-Tennisspielerin Maria Scharapowa auf 15 Monate verkürzt.

Das teilte der CAS am Dienstag mit. Damit kann die frühere Nummer eins der Damen-Welt vom 26. April 2017 wieder Turniere bestreiten. Ursprünglich war Scharapowa für zwei Jahre gesperrt worden. Die fünffache Grand-Slam-Turniersiegerin hatte gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt. Anfang März hatte die 29-Jährige bekanntgegeben, dass sie im Januar bei den Australian Open in Melbourne positiv auf die verbotene Substanz Meldonium getestet worden war.

Scharapowa überglücklich 

Scharapowa reagierte mit großer Erleichterung auf die Verkürzung ihrer Sperre durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS. Nach den härtesten Tagen ihrer Karriere sei nun „einer meiner glücklichsten“, wird sie in einem Statement am Dienstag zitiert. „Es fühlt sich an, als wäre mir etwas, das ich liebe, weggenommen worden und es wird sich sehr gut anfühlen, es zurück zu haben.“

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Ticker: Deutschland siegt in turbulenter Partie gegen Australien
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Cristiano Ronaldo zu Bayern? Jetzt spricht Rummenigge
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Ticker: Deutsche U21 siegt trotz vergebenem Elfmeter
Löw warnt vor Chile: "Eine der weltbesten Mannschaften"
Löw warnt vor Chile: "Eine der weltbesten Mannschaften"
U21-EM in Polen: Spanien schlägt Portugal und steht im Halbfinale
U21-EM in Polen: Spanien schlägt Portugal und steht im Halbfinale