Ohne Satzverlust

Tennis: Erster Titel nach Dopingsperre für Maria Scharapowa

+
Durch den Sieg stieg Maria Scharapowa in der Weltrangliste um 29 Plätze.

Tennis-Superstar Maria Scharapowa hat in Tianjin (China) ihren ersten Turniersieg auf der WTA-Tour seit fast zweieinhalb Jahren gefeiert.

Tianjin/China - Die frühere Weltranglistenerste Maria Scharapowa gewann das Endspiel gegen die Weißrussin Aryna Sabalenka 7:5, 7:6 (10:8) und verbessert sich durch ihren 36. Titel in der Weltrangliste um 29 Plätze auf den 57. Rang. 

Im April war Scharapowas 15-monatige Dopingsperre wegen Meldonium-Missbrauchs abgelaufen. Ihren bislang letzten Erfolg hatte die in Tianjin mit einer Wildcard gestartete 30-Jährige am 17. Mai 2015 in Rom gefeiert. Bei den vergangenen US Open hatte sie ihr Grand-Slam-Comeback nach 19-monatiger Abstinenz gegeben und war dort im Achtelfinale gescheitert. 

In China hatte die fünfmalige Major-Siegerin ein hartes Stück Arbeit zu verrichten. Im ersten Duell mit der elf Jahre jüngeren Sabalenka benötigte Scharapowa 2:05 Stunden, um sich den Siegerscheck über 111.164 Dollar (etwa 94.000 Euro) zu sichern. Im zweiten Durchgang kämpfte sich Scharapowa sogar nach 1:5-Rückstand zurück und beendete das Turnier ohne Satzverlust. Sabalenka verpasste ihren ersten Turniersieg, zieht am Montag im WTA-Ranking aber erstmals in die Top 100 ein.

SID

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Europa League: Apollon Limassol - Eintracht Frankfurt heute im Livestream und live im TV

Europa League: Apollon Limassol - Eintracht Frankfurt heute im Livestream und live im TV

Wegen Trauerfall: Weltmeister von 2014 fällt gegen Russland aus

Wegen Trauerfall: Weltmeister von 2014 fällt gegen Russland aus

Skate-Profi (18) verunglückt tödlich beim Weltcup-Finale in Rio

Skate-Profi (18) verunglückt tödlich beim Weltcup-Finale in Rio

Wegen Emil Forsberg: Gute Nachrichten für alle RB-Fans

Wegen Emil Forsberg: Gute Nachrichten für alle RB-Fans

Salihamidzic bestätigt Vorfall mit Ribéry nach BVB-Spiel

Salihamidzic bestätigt Vorfall mit Ribéry nach BVB-Spiel

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren