Carlos Arthur Nuzman

Stimmenkauf für Rio 2016: OK-Chef wegen Korruptionsverdachts verhaftet

+
Carlos Arthur Nuzman.

Wegen Korruptionsverdachts ist der Chef des Olympia-Organisationskomitees von Rio de Janeiro, Carlos Arthur Nuzman, am Donnerstag von der brasilianischen Bundespolizei verhaftet worden.

Rio de Janeiro - Dem Präsidenten des Nationalen Olympischen Komitees wird neben Geldwäsche und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung auch vorgeworfen, Stimmen für die Vergabe der Sommerspiele 2016 in der brasilianischen Metropole gekauft zu haben.

Neben dem IOC-Ehrenmitglied Nuzman wurde am frühen Morgen auch OK-Generaldirektor Leonardo Glyner in Haft genommen. Anfang September hatte die Bundespolizei eine Großrazzia am Zuckerhut durchgeführt. Im Haus von Nuzman sowie am Sitz des Comitê Rio 2016 wurde Beweismaterial sichergestellt. Rund 70 Beamte waren vor einem Monat im Einsatz, um zwei Haftbefehle zu vollstrecken und insgesamt elf Hausdurchsuchungen vorzunehmen.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

Sie hinterlässt Mann und Kind: Ex-Schwimmstar an Krebs gestorben

Sie hinterlässt Mann und Kind: Ex-Schwimmstar an Krebs gestorben

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.