Wettbewerb in Einsiedeln

Skispringer Freitag fliegt  am Podest vorbei

+
Richard Freitag.

Einsiedeln - Der deutsche Skispringer Richard Freitag (Aue) hat beim zweiten Einzelwettbewerb der Sommersaison im schweizerischen Einsiedeln das Podest knapp verpasst.

Der 22-Jährige landete mit 404,2 Punkten auf Rang vier. Den Sieg sicherte sich Vancouver-Olympiasieger Gregor Schlierenzauer aus Österreich (412,5) vor dem Polen Piotr Zyla (406,5) und dem zweiten Österreicher Michael Hayboeck (404,3).

In Abwesenheit von Skiflug-Weltmeister Severin Freund (Rastbüchel) und Andreas Wellinger (Ruhpolding) wurde Dominik Mayländer (Degenfeld) Elfter (377,0), Daniel Wenig aus Berchtesgaden beendete den Wettkampf als Zwölfter (376,8). Marinus Kraus (Oberaudorf) und Andreas Wank (Hinterzarten) komplettierten das Springen auf dem 15. und 19. Platz.

Am nächsten Wochenende machen die Skispringer in Courchevel/Frankreich Station.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Robben über Schiri Kassai: „Das ist Wahnsinn“
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
Klopp zu den Bayern? Von wegen!
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
"Skandal!": Fehlentscheidungen schlagen hohe Wellen im Netz
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Bayern-Aus: XXL-Drama statt Heldenepos
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg 
Vidal in Rage wegen „Clown“ Kassai und „geraubtem“ Sieg