Ski-Star trainiert individuell

Neureuther: Trainingslager macht "aktuell keinen Sinn"

+
Ski-Star Felix Neureuther ist mit elf Weltcupsiegen der erfolgreichste deutsche Skifahrer der Weltcupgeschichte.

München - Ski-Star Felix Neureuther beendete die letzte Skisaison mit erheblichen Rückenschmerzen. Auch in der Vorbereitung auf den nächsten Winter muss der Ski-Star kürzer treten.

Ski-Star Felix Neureuther wird nicht mit dem deutschen Herren-Technik-Team ins Trainingslager nach Südamerika reisen. Der 31-Jährige plant laut einer Mitteilung des Deutschen Skiverbandes (DSV) sein Training dagegen zunächst individuell und wird sich anschließend mit dem Europacup-Team auf die kommende Saison vorbereiten.

Neureuther zeigte sich trotz anhaltender Rückenprobleme optimistisch: „Mir geht es aktuell gut. Langsam aber sicher und mit großem Trainingsaufwand gelingt es mir, den Rücken zu stabilisieren“, sagte er. Der dreiwöchige Überseetrip mache „aktuell allerdings keinen Sinn“, ergänzte der WM-Dritte.

Die deutschen Slalom- und Riesenslalom-Spezialisten werden, angeführt von Fritz Dopfer (Garmisch) und Stefan Luitz (Bolsterlang), zwischen dem 16. August und 7. September einen Sommertrainingsblock in Argentinien absolvieren. „Die Voraussetzungen für ein effektives Training sind gut, daher planen wir auch heuer wieder einen dreiwöchigen Aufenthalt im äußersten Süden Argentiniens“, erklärte Techniktrainer Albert Doppelhofer.

sid

Kommentare

Meistgelesen

Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Wegen Bayerns Dominanz: Holzhäuser schlägt Bundesliga-Revolution vor
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Leere Südtribüne? BVB-Fans boykottieren Montagsspiel
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Lars Stindl spricht über seine Zukunft
Bayern-Coach Heynckes: "Ein Auftakt, der es in sich hat"
Bayern-Coach Heynckes: "Ein Auftakt, der es in sich hat"