Slopestyle

Ski-Freestylerin Zimmermann holt Gold bei WM

+
Lisa Zimmermann ist ihrer Favoritenrolle im Slopestyle gerecht geworden.

St. Georgen ob Murau - Ski-Freestylerin Lisa Zimmermann ist neue Weltmeisterin im Slopestyle. Die 18-Jährige, die derzeit in Berchtesgaden lebt und für den WSV Oberaudorf fährt, wurde bei den Titelkämpfen am Kreischberg ihrer Favoritenrolle gerecht. 

"Das fühlt sich super an! Meine Läufe waren nicht perfekt. Schön, dass es trotzdem gereicht hat", sagte Zimmermann der Deutschen Presse-Agentur. Silber in Österreich ging an Katie Summerhayes aus Großbritannien, die Slowakin Zuzana Stromkova wurde Dritte. Den WM-Titel bei den Herren holte sich Fabian Bösch aus der Schweiz vor Russell Henshaw aus Australien. Bronze ging an den US-Amerikaner Noah Wallace.

Zimmermann hatte bereits im Vorfeld eine Medaille angepeilt. Schon bei den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi galt sie als Gold-Anwärterin. Doch eine verpatzte Qualifikation kostete die Siegerin der Weltcup-Wertung des vergangenen Jahres alle Hoffnungen. "Daraus habe ich gelernt", sagte Zimmermann vor ihrem Auftritt am Kreischberg.

Auch im Weltcup hatte sie immer wieder ihre Klasse angedeutet. Bei fünf Starts in ihrer noch jungen Karriere schaffte sie es bereits dreimal aufs Podest, zweimal gewann sie. Zimmermanns bis zum WM-Titel letzter Sieg datierte vom 22. März 2014 im Schweizer Silvaplana.

FIS-Statistik zu Zimmermann

Die gebürtige Nürnbergerin lebte lange in Fürth und Bad Aibling, derzeit besucht sie ein Internat in Berchtesgaden.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Jonker beim VfL entlassen - Nachfolger steht fest
Während Live-Übertragung: Mädchen von 160 km/h schnellem Baseball getroffen
Während Live-Übertragung: Mädchen von 160 km/h schnellem Baseball getroffen
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Ärger über Fans und Niederlage: „Versautes“ Kölner Europacup-Comeback
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Obszöne Baier-Geste bei Augsburg-Sieg - Hasenhüttl wütend
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen
Riesiger Skandal: Experte vor laufenden Kameras von Klub-Boss niedergeschlagen