Auf dem Weg zum Hotel

Bewaffneter Überfall auf Teambus von Mercedes - „Es fielen Schüsse“

+
Schock für Niki Lauda und alle Beteiligten des Formel-1-Rennstalls Mercedes. In São Paulo wurden Mitglieder von Mercedes Opfer eines Überfalls. 

Mitglieder des deutschen Formel-1-Rennstalls Mercedes sind bei einem bewaffneten Überfall in São Paulo ausgeraubt worden - Berichten zufolge soll es auch Angriffe auf die Wagen von Ferrari und Williams gegeben haben. 

São Paulo - Im Vorfeld des Formel-1-Rennens in Sao Paulo sind Vertreter des Weltmeister-Teams Mercedes und des internationalen Automobil-Verbandes FIA überfallen worden. Wie das Team am Samstag am Rande des Großen Preises von Brasilien (So sehen Sie das Qualifying live im TV und Live-Stream)* bestätigte, ereignete sich die Attacke am Freitagabend bei der Fahrt von der Strecke im Stadtteil Interlagos zu den jeweiligen Hotels. Wertsachen seien gestohlen worden, bestätigte ein Teamsprecher. Alle seien bei dem Überfall auf den Minibus aber unverletzt geblieben.

Beim dem Überfall waren der Fahrer und sechs Mechaniker betroffen. Der Wagen hatte gegen 22 Uhr das Gelände des Autodromo Jose Carlos Pace verlassen und wurde nur wenig später gestoppt. Die Kriminellen erbeuteten verschiedene Wertsachen.

„Mitglieder meines Teams wurden hier an der Strecke mit vorgehaltener Waffe gestoppt", schrieb Mercedes-Pilot Lewis Hamilton bei Twitter: „Es fielen Schüsse, einem hielten sie die Waffe an den Kopf. So etwas passiert hier in jedem einzelnen Jahr. Die Formel 1 und die Teams müssen mehr tun, es gibt keine Entschuldigungen!"

Einen versuchten bewaffneten Überfall gab es zudem auf einen Wagen des Internationalen Automobilverbandes, das bestätigte die FIA. Medienberichten zufolge soll es zudem versuchte Übergriffe auf Wagen von Ferrari und Williams gegeben haben.

Es ist nicht das erste Mal, dass es an einem Rennwochenende in Brasilien im dichten Verkehr zu solchen Überfällen und versuchten Attacken mit Waffen kommt. 2010 war der damalige McLaren-Pilot und Ex-Weltmeister Jenson Button nur dank seines Fahrers einem Raubüberfall entkommen.

dpa/SID

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare

Meistgelesen

Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Schalke verpasst Platz zwei - BVB siegt wieder nicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt BVB-Coach - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Bosz bleibt Dortmund-Trainer - Ende der Krise aber nicht in Sicht
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Max für Deutschland? - Der FCA-Verteidiger und die Nationalmannschaft
Handball-WM: Biegler nominiert Stolle für verletzte Naidzinavicius
Handball-WM: Biegler nominiert Stolle für verletzte Naidzinavicius