Job für Ex-Formel-1-Weltmeister

Comeback: Nico Rosberg kehrt zurück in den Motorsport

+
Nico Rosberg bleibt dem Motorsport erhalten und fungiert als Berater des Polen Robert Kubica.

Der amtierende F1-Weltmeister hat einen neuen Job gefunden: Nico Rosberg fungiert künftig als Berater des Rennfahrers Robert Kubica. Der Pole möchte zurück in die „Königsklasse“.

Singapur - Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg gehört künftig zum Berater-Team des Rennfahrers Robert Kubica. Das bestätigte sein Sprecher Georg Nolte am Freitag der dpa. Zuvor hatten diverse Medien darüber berichtet. Rosberg teilt sich die Aufgaben mit dem bisherigen Manager des Polen, Alessandro Alunni Bravi.

„Robert und Lewis Hamilton waren die schnellsten Gegner in meiner Karriere. Daher finde ich es jetzt sehr spannend, dass ich Robert bei seiner Reise zurück in die Formel 1 unterstützen kann. Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe“, sagte Rosberg der Bild.

Robert Kubica: Hilft Rosberg bei Rückkehr in Formel-1-Cockpit?

Der gebürtige Wiesbadener hatte nach dem Titelgewinn in der Vorsaison überraschend seine Karriere beendet und war zuletzt auf der Suche nach neuen Aufgaben. Kubica, der 2011 schwer in einem Rallye-Auto verunglückt war, kämpft derzeit um eine Rückkehr in die Motorsport-“Königsklasse“.

Trotz der Einschränkungen an seinem bei dem Unfall schwer verletzten rechten Arm überzeugte der 32-Jährige zuletzt bei Testfahrten im aktuellen Renault. Es wird spekuliert, dass Kubica ein Kandidat für Williams in der kommenden Saison sein könnte. Rosberg begann seine Karriere seinerseits bei Williams, sein Vater Keke wurde mit dem britischen Team 1982 Weltmeister.

„Es ist fantastisch, mit Nico arbeiten zu können. Wir kennen uns seit der Kindheit und er wird eine große Hilfe bei meinem Formel-1-Comeback sein“, sagte Kubica bei Autosport.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Cristiano Ronaldo sieht rote Karte - Superstar weint, deutscher Schiri in der Kritik

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Super-Sky-Schlappe: TV-Sender entschuldigt sich nach Sturmlauf der Bayern-Fans

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Liveticker Eintracht in Marseille: Frankfurt gewinnt 2:1 und holt ersten Sieg in der Europa League

Fahrer verliert nach Moto2-Skandal zwei Jobs und soll lange gesperrt werden

Fahrer verliert nach Moto2-Skandal zwei Jobs und soll lange gesperrt werden

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Wen wird Adi Hütter heute auf den Platz stellen?

Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig: Wen wird Adi Hütter heute auf den Platz stellen?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren