Penguins-Pleite, Edmonton gewinnt

Niederlage für Kühnhackl, Draisaitl mit Edmonton erfolgreich

Die Pittsburgh Penguins landeten im Match gegen die Carolina Hurricanes böse auf dem Hosenboden
+
Die Pittsburgh Penguins landeten im Match gegen die Carolina Hurricanes böse auf dem Hosenboden.

Unterschiedliche Gefühlslagen erlebten die deutschen Kufencracks in der NHL. Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh geriet böse unter die Räder, Edmonton konnte dagegen seine Pleitenserie beenden.

Nationalspieler Tom Kühnhackl hat in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL mit den Pittsburgh Penguins eine bittere Pleite einstecken müssen. Gegen die Carolina Hurricanes verlor der Stanley-Cup-Sieger mit 0:4. Dagegen fand Kühnhackls DEB-Kollege Leon Draisaitl mit den Edmonton Oilers nach zuletzt vier Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur. Gegen die Anaheim Ducks gewannen die Kanadier mit 2:1 nach Penaltyschießen. 

Kühnhackl kam auf gut neun Minuten Spielzeit. Edmontons Draisaitl blieb ohne Scorerpunkt. Korbinian Holzer kam für Anaheim nicht zum Einsatz. 

Trotz zweier Vorlagen von Dennis Seidenberg kassierten die New York Islanders die vierte Niederlage in Serie. Beim 4:6 bei den Philadelphia Flyers war der Russe Iwan Proworow mit zwei Treffern und einem Assist Matchwinner für die Flyers. Auch die 26 Paraden von Nationaltorhüter Thomas Greiss im Tor der Islanders konnten die Niederlage nicht verhindern. Beim 3:2-Sieg nach Verlängerung der Arizona Coyotes gegen die Nashville Predators blieb Tobias Rieder ohne Torbeteiligung.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Formel 1: FIA sorgt für Revolution im Strafenkatalog
Formel 1: FIA sorgt für Revolution im Strafenkatalog
Formel 1: FIA sorgt für Revolution im Strafenkatalog

Kommentare