Freitag Zweiter

Nächster Sieg für DSV-Adler: Wellinger fliegt allen davon

+
Andreas Wellinger gewann das Skispringen am Sonntag.

Nur einen Tag nach dem Sieg für Richard Freitag dürfen die DSV-Skispringer den nächsten Sieg bejubeln. Andreas Wellinger gewann und führte ein starkes Team an.

Nischni Tagil - Andreas Wellinger hat den nächsten Sieg für die deutschen Skispringer eingefahren. Nur einen Tag nach dem Erfolg von Richard Freitag setzte sich der 22-Jährige am Sonntag im russischen Nischni Tagil durch und sorgte damit vier Wochen vor Beginn der Vierschanzentournee für ein perfektes Wochenende der DSV-Adler. Der im Weltcup führende Freitag als Zweiter und Markus Eisenbichler (4.) komplettierten das herausragende Teamergebnis für das Team von Bundestrainer Werner Schuster. Stefan Kraft aus Österreich wurde Dritter.

Auch Karl Geiger (9.), Stephan Leyhe (17.) und Pius Paschke (24.) hatten den zweiten Durchgang erreicht. Der Norweger Daniel Andre Tande sprang mit 138,5 Metern die Bestweite und verbesserte sich von Rang 17 noch auf den fünften Platz. Am kommenden Wochenende treten die deutschen Skispringer erstmals in diesem Winter vor heimischer Kulisse in Titisee-Neustadt an.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.