Mit nur 39 Jahren

Australischer Rad-Olympiasieger Wooldridge gestorben

+
Stephen Wooldridge.

Der Olympiasieger und mehrfache Weltmeister im Bahnradsport, Stephen Wooldridge, ist im Alter von nur 39 Jahren gestorben.

Berlin - Der australische Radsport trauert um Olympiasieger Stephen Wooldridge. Wie das Olympische Komitee Australiens (AOC) am Dienstag auf seiner Webseite mitteilte, starb der frühere Bahnradsportler im Alter von nur 39 Jahren.

„Stephen war ein außergewöhnlicher Radsportler und Olympiasieger, an den man sich immer erinnern wird“, sagte AOC-Präsident John Coates. Über die Hintergründe von Wooldriges Tod machte das AOC keine weiteren Angaben.

Den größten Erfolg seiner Laufbahn feierte Wooldridge bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen, wo er als Teilnehmer am Vorlauf zum Olympia-Gold in der Mannschaftsverfolgung beitrug. In der gleichen Disziplin holte Wooldridge in den Jahren 2002, 2003, 2004 und 2006 auch den Weltmeister-Titel.

dpa

Meistgelesen

Olympia-Ticker: Deutschland und Norwegen stellen Goldrekorde ein

Olympia-Ticker: Deutschland und Norwegen stellen Goldrekorde ein

Peinliche Panne! Millionen Menschen sehen schöne Eistänzerin plötzlich oben ohne

Peinliche Panne! Millionen Menschen sehen schöne Eistänzerin plötzlich oben ohne

Olympia 2018 im Live-Ticker: Gold für Peiffer, Bronze für Ludwig, Loch patzt

Olympia 2018 im Live-Ticker: Gold für Peiffer, Bronze für Ludwig, Loch patzt

Nach Busen-Blitzer: Nächster heißer Einblick von Eiskunstläuferin

Nach Busen-Blitzer: Nächster heißer Einblick von Eiskunstläuferin

Olympia 2018 im Live-Ticker: DOSB-Boss: Deutsche Medaillen kein Zufall - Team D holt zweimal Gold

Olympia 2018 im Live-Ticker: DOSB-Boss: Deutsche Medaillen kein Zufall - Team D holt zweimal Gold

Kommentare