Großer Preis von Brasilien

Mercedes-Duo im letzten Training vorn

+
Im letzten Training war Lewis Hamilton nur Zweiter - drei Tausendstelsekunden hinter seinem Teamkollegen. Foto: Nelson Antoine

São Paulo (dpa) - Im letzten Freien Training vor der Qualifikation zum Großen Preis von Brasilien ist Valtteri Bottas die schnellste Runde gefahren.

Der Finne verwies seinen Mercedes-Teamkollegen, den viermaligen Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, allerdings nur um die Winzigkeit von drei Tausendstelsekunden am Samstag auf den zweiten Platz.

Dahinter reihte sich auf dem Autódromo José Carlos Pace in São Paulo mit ebenfalls nur knappen Rückständen das Ferrari-Duo ein. Kimi Räikkönen fehlten 45 Tausendstelsekunden auf die Bestzeit seines finnischen Landsmanns. Sebastian Vettel war 58 Tausendstelsekunden langsamer.

Hinter den vier Fahrern wurde der Abstand deutlich größer. Daniel Ricciardo führte als Fünfter den Rest des Feldes an, er war aber fast eine Sekunde (0,963) langsamer als Bottas. Nico Hülkenberg kam zwei Stunden vor der Entscheidung um die Startplätze für das vorletzte Saisonrennen an diesem Sonntag (17.00 Uhr MEZ/Sky und RTL) im Renault nicht über Platz 14 hinaus. Pascal Wehrlein wurde im Sauber 18.

Vorschau-Stimmen auf Formel-1-Homepage

Homepage Autódromo José Carlos Pace

Zahlen und Fakten auf Vettel-Homepage

Hamilton bei Twitter

Hülkenberg bei Twitter

Wehrlein bei Twitter

Abschrift Fahrer-Pk

Fragen und Antwort Lewis Hamilton auf Formel-1-Homepage

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

„Sogar Bayern-Fans schämen sich inzwischen“: So lästert das Netz über die Wut-PK von Hoeneß und Rummenigge

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren