Die falsche Strategie

Lauda nach Mercedes-Panne: "Genau analysieren"

+
Der Boxenstopp von Lewis Hamilton war strategisch falsch geplant. Foto: Boris Horvat

Monte Carlo - Nach der Mercedes-Strategiepanne von Monaco hat Teamaufsichtsrat Niki Lauda eine intensive Aufarbeitung gefordert.

Er habe Motorsportchef Toto Wolff den Auftrag erteilt, den Vorfall "genau zu analysieren und zu schauen, wo der Fehler gemacht wurde", sagte Lauda. "Die Entscheidung, ihn (Lewis Hamilton) reinzuholen, war komplett falsch." Die Panne sei für ihn "inakzeptabel" gewesen. "Am Ende war es die falsche Entscheidung, keine Frage", erklärte Lauda. Mercedes hatte Hamilton in der Schlussphase noch einmal an die Box geholt. Dadurch büßte der Brite seine Spitzenposition ein und musste sich nach einem dominanten Formel-1-Rennen mit Platz drei begnügen.

Details zum Rennen

Monaco-Statistik

Pk-Mitschrift

Lauda bei ESPN

Kommentare

Meistgelesen

Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
Coach Enrique verliert nach PSG-Schmach die Nerven
Coach Enrique verliert nach PSG-Schmach die Nerven
Unverständnis: BVB bekommt komplette Hooligan-Daten nicht
Unverständnis: BVB bekommt komplette Hooligan-Daten nicht
Schwarzer Abend für BVB-Torjäger Aubameyang
Schwarzer Abend für BVB-Torjäger Aubameyang