Petkovic folgt ihr

Kerber im Halbfinale von Stanford

+
Ins Halbfinale gekämpft: Angelique Kerber.

Stanford - Andrea Petkovic und Angelique Kerber stehen beim WTA-Tennisturnier in Stanford im Halbfinale. Kerber ist die erste Deutsche, der das gelang.

Petkovic gewann am Freitag (Ortszeit) gegen die ehemalige Weltranglisten-Erste Venus Williams aus den USA 6:1, 3:6, 7:5. Die Fed-Cup-Spielerin trifft bei der 710 000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in Kalifornien nun auf die ehemalige Weltranglisten-Erste Serena Williams (USA). Die topgesetzte Schwester von Venus bezwang Ana Ivanovic (Serbien) 2:6, 6:3, 7:5. „Die zwei fantastischen Williams-Schwestern, die ich so bewunderte und es immer noch tue. Das ist doch was“, twitterte eine glänzend gelaunte Petkovic.

Die Darmstädterin lag gegen Venus Williams bereits 3:5 im dritten Satz zurück, drehte dann aber noch das Spiel und verwandelte nach 1:49 Stunden mit einem krachenden Return ihren ersten Matchball. „Sie spielte heute richtig gut und bei mir war es nicht so wie in den vergangenen Tagen“, sagte Venus Williams.

Zuvor hatte die Weltranglisten-Achte Kerber problemlos gegen Garbine Muguruza aus Spanien nach 56 Minuten 6:2, 6:1 gesiegt. „Ich bin happy, weil ich hier einige wirklich gute Partien gespielt habe“, sagte Kerber. Die an Nummer drei gesetzte Kielerin bekommt es nun mit der Amerikanerin Varvara Lepchenko zu tun, die ihre Teamkollegin Sachia Vickery 6:1, 6:0 besiegt hatte.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Bayern-Trainer Ancelotti vor 1000. Pflichtspiel
Bayern-Trainer Ancelotti vor 1000. Pflichtspiel