Handball-Weltmeisterschaft

Kroatien bezwingt Spanien - Island nächster deutscher WM-Gegner

+
Die Isländer gewann gegen Mazedonien und zieht in die Hauptrunde der Handball-WM ein.

Kroatien hat das Duell der kommenden deutschen WM-Kontrahenten gegen Spanien gewonnen und zieht ohne Punktverlust in die Hauptrunde ein.

München - Der EM-Fünfte um den Kieler Starspieler Domagoj Duvnjak bezwang den Europameister am Donnerstag in München im letzten Gruppenspiel mit 23:19 (13:10). Die von ihren Fans lautstark nach vorne getriebenen Kroaten hatten die Spanier in einem intensiven Schlagabtausch nach einem Stotterstart im Griff und nehmen 4:0 Punkte in die nächste Runde mit.

Erfolgreichster Werfer für Duvnjaks Team, der sich diesmal viele Fehlwürfe leistete, war Rechtsaußen Zlatko Horvat mit acht Treffern. Die Spanier gehen mit 2:2 Punkten in die Hauptrunde. Kroatien stellt in der bayerischen Landeshauptstadt die größte Bevölkerungsgruppe eines EU-Landes - die Unterstützung in der mit 12 000 Besuchern ausverkauften Olympiahalle war entsprechend groß.

Island schaffte auf den letzten Drücker den Sprung in die Hauptrunde und ist dort am Samstag (20.30 Uhr) in Köln erster deutscher Gegner. Die Mannschaft des früheren Trainers der Rhein-Neckar Löwen, Gudmundur Gudmundsson, sicherte sich mit einem 24:22 (11:13) in Gruppe B gegen Mazedonien als Dritter hinter Kroatien und Spanien den Einzug in die Hauptrunde.

Alle Ergebnisse, Termine und Tabellen der Handball-WM gibt es hier.

dpa

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren