Positive Nachrichten vom größten Handball-Verband 

Erstmals seit 2009: DHB-Mitgliederzahlen stabil

Handball ist weiterhin sehr beliebt in Deutschland.

Freude bei den Handballern: Der Deutsche Handballbund (DHB) ist mit 756.907 Mitgliedern weiterhin der größte Handballverband der Welt.

Erstmals seit 2009 sind die Mitgliederzahlen im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert, bundesweit ist der DHB weiterhin der siebtgrößte Verband. Dies teilte der DHB am Freitag mit.

"Dass sich unsere Mitgliederzahlen stabilisiert haben, ist eine sehr gute Nachricht", sagte Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des DHB: "Vor allem in den Altersklassen bis 14 Jahre haben wir sowohl bei den Jungen als auch den Mädchen dazugewonnen. Das ist ein spürbarer Effekt des EM-Titels der 'Bad Boys' im Januar 2016."

Zuletzt hatte der Verband Mitglieder verloren, bis 2020 soll die Zahl auf über 800.000 steigen. Im vergangenen Jahr hatte der DHB 756.987 Mitglieder gezählt, 2009 waren es noch 847.406 gewesen.

sid

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Füchse Berlin setzen im Topspiel auf Dänen-Trio - Liveticker

Füchse Berlin setzen im Topspiel auf Dänen-Trio - Liveticker

Kiel und Magdeburg bleiben an Flensburg dran

Kiel und Magdeburg bleiben an Flensburg dran

Flensburg einsam an der Spitze: Beeindruckender Sieg im Spitzenspiel gegen die Löwen

Flensburg einsam an der Spitze: Beeindruckender Sieg im Spitzenspiel gegen die Löwen

THW Kiel baut Erfolgsserie in Bundesliga aus

THW Kiel baut Erfolgsserie in Bundesliga aus

Füchse-Trainer Petkovic nach Niederlage gegen Melsungen: "Wurden klar benachteiligt"

Füchse-Trainer Petkovic nach Niederlage gegen Melsungen: "Wurden klar benachteiligt"

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren