Formel 1 in Monte Carlo

Hamilton auf Platz eins im ersten Training

+
Lewis Hamilton hat erstmal vorgelegt. 

Monte Carlo  - Lewis Hamilton hat im ersten Freien Training zum Formel-1-Klassiker in Monte Carlo die schnellste Runde gedreht. Der dreimalige Weltmeister verwies in seinem Mercedes Teamkollege und WM-Spitzenreiter Nico Rosberg auf den zweiten Platz.

Hamilton war auf dem 3,337 Kilometer langen Kurs 0,101 Sekunden schneller. Auf Rang drei kam Sebastian Vettel im Ferrari (+0,419) vor den beiden Red-Bull-Piloten Daniel Ricciardo (+0,771) und Max Verstappen (+0,834).

Nico Hülkenberg schaffte es in den anderthalb Stunden am Vormittag im Force India auf den siebten Platz, Pascal Wehrlein kam im Manor nicht über den letzten Rang (22.) hinaus. Kurz vor Schluss des ersten Trainings konnte Rosberg nur noch über die Strecke mit seinem Mercedes rollen. Der hintere linke Reifen war platt.

Im WM-Klassement führt der gebürtige Wiesbadener mit 39 Punkten Vorsprung auf Kimi Räikkönen im Ferrari, Hamilton ist Dritter mit 43 Punkten Rückstand, Vettel hat als Vierter 52 Punkten weniger. In den vergangenen drei Jahren gewann Rosberg das Rennen in seiner Wahlheimat Monaco.

Infos auf F1-Homepage

Vorschau-Stimmen zum GP Spanien

Hamilton auf Mercedes-Homepage

Rosberg auf Mercedes-Homepage

Infos zu Sebastian Vettel

Kommentare

Meistgelesen

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Matthias Sammer übernimmt pikante Aufgabe
Matthias Sammer übernimmt pikante Aufgabe
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa