Hamilton auch im dritten Training Schnellster

+
War auch im dritten Training von Monza der Schnellste: Lewis Hamilton. Foto: Srdjan Suki

Monza (dpa) - Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton fuhr auch im dritten Training zum Großen Preis von Italien die Bestzeit. Der Mercedes-Pilot benötigte auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Monza 1:24,544 Minuten. Sebastian Vettel belegte im Ferrari mit 0,264 Sekunden Rückstand den zweiten Rang.

Der viermalige Weltmeister aus Heppenheim konnte damit erstmals an diesem Grand-Prix-Wochenende Nico Rosberg hinter sich lassen. Rosberg war im zweiten Mercedes als Dritter 0,299 Sekunden langsamer als Hamilton. Der Brite hatte am Freitag beide Trainingseinheiten vor seinem deutschen Teamkollegen und Vettel für sich entschieden.

Nico Hülkenberg (Emmerich) kam im Force India auf Rang zwölf. Über die Startaufstellung zum Europafinale entscheidet allerdings erst die Qualifikation am Nachmittag.

Vor dem zwölften Saisonlauf am Sonntag führt Titelverteidiger Hamilton die WM mit 227 Punkten an. Rosberg (199) liegt als Gesamtzweiter 28 Zähler zurück. Der dreimalige Monza-Sieger Vettel (160) ist vor seiner Premiere mit Ferrari im Königlichen Park WM-Dritter mit 67 Punkten Rückstand.

Streckendaten

Monza-Video

Monza-Zeitplan

Grand-Prix-Vorschau

Kommentare

Meistgelesen

Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Ticker zur Auslosung: Ärgerlich! Schalke trifft auf Gladbach
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
Vorsicht Europa: So planen die Chinesen die Fußball-Revolution
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
"Wahnsinn" - Mönchengladbach begeistert in Europa
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
FC Bayern: Erweckungserlebnis für die Triple-Helden
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger
Kein Scherz: Zweitliga-Profi plötzlich zwei Jahre jünger