Youssoufa Moukoko

Zwölfjähriges Mega-Talent sorgt beim BVB für Furore

Ousmane Dembélé steht weiter vor dem Absprung zum FC Barcelona, doch im Nachwuchs von Borussia Dortmund spielt schon das nächste außergewöhnliche Talent.

Dortmund - Youssoufa Moukoko ist angeblich erst zwölf Jahre und erzielte am dritten Spieltag der U17-Bundesliga West beim 6:1-Erfolg des BVB gegen Viktoria Köln bereits seine Saisontore fünf bis acht.

In der vergangenen Saison hatte Moukoko bereits 33 Tore in der U15 der Westfalen erzielt. Der in Kamerun bei seinen Großeltern aufgewachsene Stürmer kam laut Geburtsurkunde im November 2004 auf die Welt, seine Gegenspieler sind also drei, vier Jahre älter. Körperlich fällt der Unterschied allerdings nicht auf, spielerisch ohnehin nicht.

sid

Rubriklistenbild: © https://www.instagram.com/p/BX0141JFOkl/?taken-by=ym10_fanpage

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

WM 2018 im Ticker: Nicht nur Frankreich im Ausnahme-Zustand - Kroatien feiert seine WM-Helden

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

„Willkommen im Klub“: Beckenbauer gratuliert Deschamps nach WM-Titel

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Medaille eingesteckt: Nun steht fest, wer es war - den Nachnamen kennt jeder

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM-Ticker vom Dienstag: Rakitic will mit Kroatien „Geschichte schreiben“

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

WM 2018 Spielplan: Hier finden Sie alle Infos, Ergebnisse und Tabellen zu den Gruppen und Stadien

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren