Peinliche Klatsche gegen Frankreich

Robben nach bitterer Quali-Pleite: „Wir sind noch am Leben“

+
Die Niederländer kassierten gegen Frankreich ein 0:4. 

Es war eine herbe Klatsche, die die Niederlande am Donnerstagabend in der WM-Quali gegen Frankreich einstecken musste. Dennoch hat Arjen Robben die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Update vom 30. November 2017: „Ohne Holland fahr'n wir zur WM!“ Dieser Ballermann-Hit hat auch bei der Weltmeisterschaft in Russland seine Gültigkeit. Wir haben bereits zusammengefasst, warum die WM 2018 ohne Holland stattfindet.

München - Bayern-Star Arjen Robben glaubt auch nach der 0:4-Pleite der niederländischen Nationalmannschaft in Frankreich weiter an die Qualifikation für die WM 2018 in Russland. "Wenn wir die letzten drei Spiele gewinnen, sind wir Zweiter in der Gruppe. Wir sind noch am Leben", sagte der 33-Jährige. Weil Schweden in Bulgarien verloren hat (2:3), habe Oranje noch diese Chance, die Robben und Co. nun "mit Händen und Füßen" ergreifen wollen.

In Paris hatte das Team von Trainer Dick Advocaat keine Chance gegen Frankreich, die Niederländer liegen in der Gruppe A drei Partien vor Schluss als Vierter bereits sechs Punkte hinter dem Spitzenreiter - der Tabellenzweite Schweden hat drei Zähler Vorsprung auf Oranje. Der WM-Dritte, der die Europameisterschaft in Frankreich verpasst hatte, empfängt Bulgarien und Schweden aber noch zu Hause.

"Das Ergebnis von Bulgarien könnte uns helfen, wir haben es noch in unseren Händen", sagte Advocaat: "Es sind noch drei Spiele zu spielen, und wenn wir sie gewinnen, werden wir die Play-offs erreichen."

Antoine Griezmann (14.), Thomas Lemar (73. und 88.) und Kylian Mbappé (90.+1) erzielten die Tore für Frankreich gegen überforderte Niederländer, bei denen Kevin Strootman wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte (62.) sah.

Die neun Gruppensieger qualifizieren sich direkt für die Endrunde, die acht besten Tabellenzweiten spielen in den Play-offs vier weitere WM-Teilnehmer aus.

sid

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Ronaldo äußert sich zu Vergewaltigungs-Vorwürfen: „Bin ein Vorbild.“

Ronaldo äußert sich zu Vergewaltigungs-Vorwürfen: „Bin ein Vorbild.“

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

„Überglücklich“: Marco Reus verkündet freudige Nachricht auf Instagram

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Neuer Bundestrainer: Diese Kandidaten könnten Nachfolger von Jogi Löw werden

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Thomas Müller verbringt Halbzeitpause in der Kabine, statt sich aufzuwärmen  - Aus diesem Grund

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Internationale Presse: Löws „12-jährige Amtszeit als König scheint sich dem Ende zu nähern“

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren