Schon mit 13 Jahren begehrt

Füllkrug-Hype wird immer verrückter: 16 Jahre alter Beitrag wird im Netz abgefeiert

Der Füllkrug-Hype ist mittlerweile bei allen deutschen Fans angekommen. Jetzt wurde ein 16 Jahre alter Beitrag in einem Fan-Forum über den Stürmer ausgegraben.

Hannover – Der Hype um Niclas Füllkrug hat sich während der Hinrunde der Bundesliga langsam aufgebaut, immer lauter wurden die Rufe nach einer Berufung für die WM 2022. Als diese schließlich erfolgte, schien der Peak ob des Trubels rund um den authentischen Mittelstürmer erreicht. Dass eine Steigerung dessen doch noch möglich ist, kann man seit dem Tor von Füllkrug zum 1:1 gegen Spanien beobachten. Jetzt wurde auf Twitter ein Beitrag aus einem Fan-Forum von Hannover 96 ausgegraben, der dem Neuner schon im Alter von 13 Jahren eine goldene Zukunft prophezeite, inklusive frommer, aber zunächst unerfüllter Wünsche der Roten.

Nicht nur die mit ihm jubelnden Mitspieler sind von Niclas Füllkrug begeistert.

96-Fan über Füllkrug: „Aus dem kann noch was werden“

Dass einem 13-jährigen Spieler in einem Fußball-Fan-Forum gleich ein eigener Thread gewidmet wird, ist auch in diesen Tagen alles andere als normal, dürfte aber 2006 wohl nochmal eine größere Besonderheit dargestellt haben. Genau dies passierte im Forum von Hannover 96, in dem auf einen gewissen Niclas Füllkrug aufmerksam gemacht wurde, der damals noch für die Jugend der Sportfreunde Ricklingen auf Torejagd ging. Mit Verweis auf einen verlinkten Artikel von 4-4-2.ch (die Website ist nicht mehr erreichbar), prophezeite der User Dobbo dem 13-jährigen Füllkrug eine erfolgreiche Zukunft: „Aus dem kann noch was werden.“

Wenn auch nicht mehr der ganze Artikel über den damals schon hoch gehandelten Füllkrug abrufbar ist, gibt zumindest der vom User zitierte Auszug über die damaligen Fähigkeiten des jetzigen DFB-Stürmers Aufschluss. Mindestens 150 Tore hätte der junge Füllkrug bis zum damaligen Zeitpunkt schon erzielt, danach hätte er das Zählen eingestellt. Die D-Jugend der Sportfreunde Ricklingen hat in der Saison 2005/06 laut fußball.de übrigens ganze 216 Tore erzielt, wie viel davon auf Füllkrug entfielen, ist leider nicht mehr rekonstruierbar.

Füllkrugs Weg führte erst über Umwege nach Hannover

Heute wird der von Sportjournalist Moritz Cassalette ausgegrabene Beitrag auf Twitter von den Fans gefeiert, aber wirft man einen Blick in das 96-Forum, wird klar: Die Personalie Füllkrug bewegte schon damals die Gemüter. Man hoffte, dass der damals in Hannover lebende Füllkrug in der Stadt bleiben würde und nicht den Weg in die „weite Welt“ antreten würde, denn, so wusste ein anderer User zu berichten: „Angeblich jagt ihn schon die halbe Bundesliga.“ Am Ende wurde es nicht die ganz weite Welt, aber auch nicht Hannover 96. Im Sommer 2006 wechselte Füllkrug zu Werder Bremen und durchlief bis zum Profiteam alle weiteren Jugendmannschaften.

Erst zehn Jahre später, im Juli 2016, wechselte Füllkrug nach Zwischenstationen bei Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg dann doch zu Hannover. 2019 verließ er die Niedersachsen wieder, zugunsten von Werder Bremen, bei denen er sich nun für die DFB-Elf empfohlen hat. Der jetzt aufgetauchte Foren-Beitrag ist übrigens nicht der erste Netzfund über Niclas Füllkrug, der derzeit die Runde macht. Ein altes Bild zeigt den Stürmer bei einer etwas sonderbaren Zubereitungsart eines italienischen Klassikers. (sch)

Rubriklistenbild: © IMAGO / Kyodo News

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Zieht der FC Bayern die Kaufoption bei Cancelo? Brazzo erstaunlich pessimistisch
Zieht der FC Bayern die Kaufoption bei Cancelo? Brazzo erstaunlich pessimistisch
Zieht der FC Bayern die Kaufoption bei Cancelo? Brazzo erstaunlich pessimistisch
Nach Kimmich-Platzverweis: FC Bayern wankt in Wolfsburg - rettet aber die Tabellenführung
Nach Kimmich-Platzverweis: FC Bayern wankt in Wolfsburg - rettet aber die Tabellenführung
Nach Kimmich-Platzverweis: FC Bayern wankt in Wolfsburg - rettet aber die Tabellenführung
Twitter-Panne um PSG-Star Donnarumma: Warum feiert er hier den Bayern-Sieg?
Twitter-Panne um PSG-Star Donnarumma: Warum feiert er hier den Bayern-Sieg?
Twitter-Panne um PSG-Star Donnarumma: Warum feiert er hier den Bayern-Sieg?
Toni Tapalovic soll interner Bayern-Maulwurf gewesen sein
Toni Tapalovic soll interner Bayern-Maulwurf gewesen sein
Toni Tapalovic soll interner Bayern-Maulwurf gewesen sein

Kommentare