ARD und ZDF haben sich geeinigt

WM 2018: Entscheidung gefallen - dieser Sender zeigt das Finale

+
Der WM-Pokal. 

Die ARD und der ZDF übertragen die Fußball-WM 2018 in Russland im Free-TV. Nun haben sich die Sender geeinigt, wer das Finale und wer das Eröffnungsspiel zeigt.  

Das Eröffnungsspiel der Fußball-WM 2018 zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien am 14. Juni in Moskau (17.00 Uhr) wird live von der ARD übertragen. Das Finale am 15. Juli in der russischen Hauptstadt (17.00 Uhr) ist im ZDF zu sehen. Darauf einigten sich die beiden öffentlich-rechtlichen Sender.

Bei den Spielen des Titelverteidigers aus Deutschland wechseln sich ARD und ZDF ab. Im Zweiten sind die Gruppenspiele gegen Mexiko (17. Juni/17.00 Uhr) und Südkorea (27. Juni/16.00 Uhr) zu sehen. Das Erste überträgt die Partie gegen Schweden (23. Juni/20.00 Uhr). Bei einem Weiterkommen der deutschen Mannschaft überträgt die ARD das Achtel- und das Halbfinale. Das ZDF würde das Viertelfinale zeigen.

Innerhalb der ARD übernimmt der Südwestrundfunk (SWR) die Federführung für die Endrunde. Die Gesamtleitung liegt beim ZDF.

Hier finden Sie Spielplan, Gruppen und Stadien zur WM 2018 im Überblick.

SID

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

„Kasalla“ im Käfig: Ex-Fußballer Thorsten Legat wird MMA-Kämpfer

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Dortmund holt Keeper aus der Bundesliga

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

Nach Wirbel um Helene Fischers Auftritt: So soll das Pokal-Finale diesmal ablaufen

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

WM-Kader-Nominierung im Ticker: Mit diesem Team will Deutschland den Titel holen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.